Anzucht unter Kunstlicht

Anzucht unter Kunstlicht – Das eigene Frühlingswetter machen

Im Gartenbau ist es schon lange gang und gäbe – Anzucht unter Kunstlicht. Diese Methode ist nicht die preiswerteste, aber sie lohnt sich. Denn man verschafft seinen Pflanzen dadurch den Vorteil, dass man sein eigenes Klima erzeugt. Das ist besonders relevant, wenn man ein Gewächshaus hat. Das Gewächshaus im Garten verlängert die Periode der Vegetation um mind. 2 Mon. pro Saison. Denn man kann gut einen Mon. früher auspflanzen und zudem gut einen Mon. länger anbauen als im Freiland. Zieht man Pflanzen für das Gewächshaus oder den Freilandanbau unter Kunstlicht vor, erhält man früher stärkere und größere Pflanzen. So lässt sich die Periode des Anbaus, je nach Region und Klima, um weitere 4 Wochen verlängern.

Beleuchtung für Pflanzen – Das eigene Mikroklima schaffen

Anzucht unter Kunstlicht
Bei der Anzucht unter Kunstlicht entwickeln sich die Pflanzen rund um die Uhr optimal

Anzucht unter Kunstlicht – Das richtige Licht

Die Anzucht unter Kunstlicht benötigt Energie. Um die Anzucht effektiv zu gestalten, ist es sehr wichtig, dass man geeignete Leuchten verwendet. Für die Anzucht benötigen Pflanzen Weiß-/Blaues-Licht. Ideal ist die Lichttemperatur/Lichtfarbe von 6500 Kelvin. Das klingt nun sehr technisch. Praktisch ist es nur wichtig auf eines zu achten. Darauf, dass Leuchtstoffröhren für die Anzucht unter Kunstlicht die Kennzeichnung 865 oder 840 haben. Die Lichtfarbe ist deswegen so wichtig, da Pflanzen nicht jede Form von Licht für die Photosynthese nutzen können. Würde man z.B. zu rotes Licht verwenden, würde dies zu Geilwuchs führen. Man spricht dann von „Spargeln“. Also von starkem in die Höhe schießen der Pflanzen. Das wäre besonders schade, da man wertvolle Energie aufgewendet hat und nur zu einem kargen Ergebnis kommt. Insofern ist es wichtig, für die Anzucht nur spezielle Leuchten für Pflanzen mit den Lichtfarben 865 und 840 zu verwenden.

Anzucht unter Kunstlicht – Feuchte Luft und warme Füße

Ebenso entscheidend wie die Beleuchtung der jungen Pflanzen ist die Temperatur. Der Handel bietet eine Vielzahl von Heizmatten für Zimmer Gewächshäuser an. Allerdings sollte man darauf achten eine Heizmatte mit Regelung verwenden. Nur so kann man die für die jeweilige Pflanze richtige Temp. zum Keimen und Bewurzeln einstellen. In einem beheizten Gewächshaus herrscht auch eine hohe relative Luftfeuchte. Diese ist für die Anzucht fast aller jungen Pflanzen äußerst förderlich.

Aufzucht unter Kunstlicht – Eine Frage der Technik

Die Zeiten der Beleuchtung sollten ebenso wie die Temp. regelbar sein. Dafür sind im Handel kleine Computer erhältlich. Sie kosten zwar recht viel, sorgen jedoch dafür, das Licht, Luft und Temp. immer korrekt eingestellt sind. Damit sind sie der Schlüssel für eine rasche und effiziente Anzucht unter Kunstlicht. Für die Aufzucht unter Kunstlicht benötigt man also ein kleines Gewächshaus. Zudem eine Heizmatte. 2 bis 4 LSR, oder LED und idealerweise einen Mini PC der die Regelung übernimmt.

Anzucht unter Kunstlicht
Die Technik hält bei der Anzucht unter Kunstlicht alles im grünen Bereich. Sie schafft perfekte Bedingungen für die jungen Pflanzen

Anzucht unter Kunstlicht anziehen – Die Nacht zum Tag machen

Der große Vorteil der Anzucht unter Kunstlicht ist, dass man unabhängig vom Wetter ist. Man erzeugt quasi sein eigenes Wetter. Künstliche Beleuchtung eignet sich auch um den im Winter recht kurzen Tag an der Fensterbank künstlich zu verlängern. Dazu schaltet man die Lampen wie folgt ein. So, dass sie am Morgen z.B. 4 Std. bevor die Sonne aufgeht zu leuchten beginnen. Abends schaltet man die Leuchten so, dass sie in der Dämmerung anspringen. 4 Std. nachdem es draußen dunkel geworden ist können sie dann wieder abschalten. So kann man aus einem Wintertag einen künstlich verlängerten Tag machen. Dann hat auch ein Tag im Januar 20 Std. Helligkeit. Dafür  muss man zudem nur für 8 Std. das Kunstlicht einschalten.

Anzucht unter Kunstlicht – Schritt für Schritt

  • LSR mit der Lichtfarbe 840 oder 865 verwenden.
  • LED mit Spektrum 400 bis 860 nm sind zudem sehr gut geeignet.
  • Die Leuchten sollten bei der Anzucht unter Kunstlicht sehr nah über den Pflanzen bzw. über dem Mini Gewächshaus montiert sein.
  • Alle Samen und Jungpflanzen eignen sich für die Aufzucht unter Kunstlicht.
  • Man kann alle Substrate wie Anzuchterde, Cocos, Steinwolle oder Torftabs verwenden.
  • Man sollte eine Heizmatte verwenden um die ideale Temperatur zu gewährleisten.
  • Ein kleiner Computer – Hortiswitch -übernimmt die Steuerung der Beleuchtung und der Temperatur.
  • Eine preiswerte Variante zum Regel Computer sind günstige Zeitschaltuhren. Diese können die Zeiten der Beleuchtung regeln. Aber man kann sie auch verwenden um eine Heizmatte im Wechsel immer an- und auszuschalten. So reguliert man preiswert die Temperatur.
  • Aufzucht unter Kunstlicht ermöglicht ein perfektes Klima zu schaffen. Man kann früher im Jahr robustere und größere Pflanzen aufziehen.
  • Wer ein Gewächshaus im Garten hat, profitiert besonders von der Anzucht unter Kunstlicht. Denn man kann die Periode der Vegetation pro Saison um gut vier Wochen vorziehen und verlängern.

Tipp 1: Pflanzen Anzucht unter Kunstlicht – Frische Kräuter auch im Winter

Wer sich für die Aufzucht unter Kunstlicht entscheidet, kann unabhängig von der Jahreszeit gärtnern. So kann man sich mit frischen Kräutern und kleinen Gemüsen wie Rauke, Radieschen und vielen anderen mehr selbst versorgen. Dazu sät man im Substrat seiner Wahl aus und stellt die Zeiten der Beleuchtung sowie die Temp. entsprechend ein. So lässt sich auch im tiefsten Winter, geschützt im Haus mit Licht und Wärme, selbst angebautes ernten und essen.

Tipp 2: Gemüse Anzucht unter Kunstlicht – Absolut Urban Gardening tauglich

Urban Farming steht vor dem Problem auf kleinstem Raum nutzbare Erträge liefern zu müssen. Gerade hier lohnt sich der Einsatz von Technik für die Anzucht unter Kunstlicht. Das System zur Anzucht unter Kunstlicht hat auch in der kleinsten Bude Platz. Es reicht für den eigenen Feldsalat oder für Radieschen im Winter. Oder man versorgt sich immer selbst mit den eigenen Kräutern direkt in der Küche.

Anzucht unter Kunstlicht
Vitale junge Pflanzen bei den Anzucht unter Kunstlicht

Tipp 3: Anzucht unter Pflanzenlicht – Auch anspruchsvolle Pflanzen erfolgreich aufziehen

Einige Samen benötigen zu Keimung spezielle Temperaturen. Andere junge Pflanzen sind empfindlich, was die nötige Lichtmenge oder die Dauer der Beleuchtung pro Tag angeht. Mit der Aufzucht unter Kunstlicht ist es möglich, auch Pflanzen mit hohen Ansprüchen aufzuziehen. Das ist ein großer Vorteil der Anzucht unter Kunstlicht.

Tipp 4: Anzucht unter Kunstlicht – Diese Pflanzen profitieren besonders

Die Anzucht unter Kunstlicht bietet einigen Pflanzen besondere Vorteile. Denn unter Kunstlicht gezogene Pflanzen kann man früher ins Freiland setzen. Davon profitieren ganz besonders Tomaten, Kürbis, Zucchini, Gurke, Paprika, Physalis sowie Aubergine. All diese Pflanzen stammen aus dem Süden und haben daher eine längere Periode der Vegetation. Aber auch andere Arten wie Salat, Rosenkohl, Weißkohl, Staudensellerie, Kohlrabi, Blumenkohl, Brokkoli und  Rote Beete profitieren. Denn mit Kunstlicht werden die jungen Pflanzen robuster.

Das Beste zum Schluss: Viele robuste Pflanzen aus eigener Anzucht unter Kunstlicht

Der Aufwand sowie die Anschaffung für die Anzucht unter Kunstlicht lohnen sich. Sie ermöglicht auch bei schlechtem Klima das rechtzeitige Vorziehen der eigenen Pflanzen aus Samen und Stecklingen. Mit Anzucht unter Kunstlicht lässt sich die Periode der Vegetation im Freiland ideal ausnutzen. So können Selbstversorger und Gärtner ihre Erträge erheblich steigern.

Reichlich Freude mit vielen starken Pflanzen aus der eigenen Anzucht wünscht Euch das Selbstversorgerland!
Produkt-Tipps: Anzucht

12 Kommentare

  1. hi, super infos! kann man im winter auch radieschen zum beispiel komplett in dem kunstlichtgewächshaus zuhause anbauen, geht das? und gibts ne möglichkeit auch andere sachen wie möhren zum beispiel nur in einem minigewächshaus mit licht etc anzubauen? vieile viele grüsse kay

    1. Hallo Kay,
      vorausgesetzt die Bodenschale des Gewächshauses ist tief genug mit Erde befüllt, sollte es klappen Radieschen so anzubauen.
      Gemacht ahben wir es selber aber noch nicht. Problematisch könnte es auch werden die Erde feucht zu halten ohne das es Staunässe gibt. Denn die Bodenschale hat ja keine Drainage-/Ablauföffnungen. Zum Ausprobieren würden wir dir empfehlen erstmal mit ganz einfachen Sachen wie Kresse, Portulak oder Feldsalat anzufangen.
      Viel Spaß der beim Ausprobieren!

  2. Wann fängt man den an wenn man Tomaten für den Garten voerziehen möchte?

    1. Hallo Andre, das kommt darauf an ob die Tomaten direkt in den Garten, in Töpfe auf den Balkon / die Terrasse oder in ein Gewächshaus bzw. Tomatenhaus gepflanzt werden sollen. Ein wenig hängt es auch davon ab ob du zB. ganz im Norden oder aber im Süd-Westen wohnst. Sollen die Tomaten ungeschützt, also nicht im Gewächshaus etc., wachsen, dann pflanzt am sie Anfang Mai raus. Mit der Aufzucht beginnst du immer 6 Wochen vor dem Auspflanzen. Ziehst du Pflanzen für das Tomatenhaus etc. vor, dann beginnst du schon früher. Wir hoffen es beantwortet deine Frage und wünschen dir viel Freude mit deinen Tomaten 🙂

  3. kann man das auch mit einer ganz normalen energiesparlampe machen? denn diese sachen sind ja leider schon arg teuer. danke schon mal für eine antwort. grüsse katja

    1. Hallo Katja, jein.
      Wichtig ist das die Lampe Licht abgibt welches die Pflanzen auch für die Photosynthese nutzen können. Das geht nicht mit jeder beliebigen Lampe. Zudem sollten die Lampen für die Aufzucht von Jungpflanzen möglichst nicht sehr heiß werden. Die preiswerteste geeignete Möglichkeit ist wenn du Leuchtstoffröhren speziell für Pflanzen oder normale Leuchtstoffröhren mit der Lichtfarben-Nummer 840 oder 865 verwendest. Die kannst du in einer normalen Armatur für Leuchtstoffröhren verwenden und sehr nah an die kleinen Pflänzchen platzieren, da die Leuchten nicht sehr warm werden. Wir hoffen das beantwortet deine Frage. Viel Freude bei der Pflanzenaufzucht wünschen wir dir 🙂

  4. Klasse Beitrag finde ich und gute Seite.

    1. Danke für das Lob 🙂

  5. hallo fand euren beitrag sehr interessant,
    Danke schon einmal dafür.
    ich habe mir zwei Lampen led gekauft und beginne mit der Anzucht.
    kann ich meinen Salat komplett in der Wohnung ziehen bis zum verzehr? Wie tief sollten die Töpfe sein. LG. sebi

    1. Hallo Sebi.
      Vielen Dank, wir freuen uns über dein Lob und dein Interesse.
      Ob du den Salat bis zur Ernte rein unter Kunstlicht ziehen kannst hängt von der Licht-Leistung und Licht-Farbe ab. Wenn es LED zur Pflanzenaufzucht sind, sollte es mit Salat aber in fast jedem Fall gut möglich sein ihn damit bis zur Ernte aufziehen zu können. Denn, Salat benötigt nicht sehr viel Licht-Leistung und ist recht genügsam (die allermeisten Sorten). Ideal ist, wenn du die LED als Zusatzbeleuchtung an der Fensterbank verwendest und so auch das Tageslicht nutzt. So ist es garantiert möglich Salat im Haus oder der Wohnung zu ziehen.
      Du benötigst für Salat keine sehr tiefen Töpfe. 10cm Reichen aus. Bei kleinen Salatsorten wie Feldsalat, Rucola etc. werden auch 5cm tiefe Pflanzschalen ausreichen. Wichtig sind Drainagelöcher im Topfboden, denn Staunässe mag Salat überhaupt nicht haben. Daher sparsam aber regelmäßig und gleichmäßig gießen. Wir wünschen dir ganz viel leckeren Salat aus eigener Aufzucht!

  6. Vielen Dank für diese tolle, informative Seite!

    1. Hallo Isabella,

      vielen Dank für dein nettes Lob!

      Es freut uns das dir unsere Seite gefällt und wir wünschen dir viel Freude am Selbermachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart