Blattläuse bekämpfen

Blattläuse bekämpfen – Pflanzenläuse kleine lästige Biester

Blattläuse bekämpfen kann einfach sein. Läuse gehören zu den häufigsten Schädlingen im Garten. Es gibt diverse Arten von Läusen an Pflanzen. Unter anderem Woll-, Schild- und Schmierläuse. Aber die bekanntesten und häufigsten sind die Blattläuse.

Blattläuse bekämpfen – Mit dem Sommer kommen die Sauger

Blattläuse treten an Pflanzen auf, sobald es ab April wärmer wird und die Gewächse junge Triebe bilden. Im Laufe des Jahres können sich Läuse extrem stark vermehren und den Pflanzen im Selbstversorger Garten sehr zusetzen. Daher sollte man früh mit dem Blattläuse Bekämpfen beginnen.

Blattläuse bekämpfen – Frühzeitig entdecken und handeln

Die Gelege der Läuse befinden sich oft an den Stielen und Trieben sowie an den Unterseiten der Blätter. Daher ist ein Befall im frühen Stadium nicht einfach zu erkennen. Stark gekräuselte Blätter sind jedoch ein Zeichen für ein Gelege auf der Unterseite des Blattes. Eingerollte Blätter sollten dazu animieren genauer hinzusehen. Meist finden sich dann Gelege unter Blättern und ausgewachsene Blattläuse an den  jungen Trieben.

Blattläuse Hausmittel – Blattlausmittel selber machen

Ist der Befall mit Blatt- oder anderen Läusen einmal erkannt, ist das Blattläuse Bekämpfen nicht schwierig. Als rein ökologische Maßnahme bietet sich an, eine selbstgemachte Jauche aus Brennesseln zu sprühen. Es ist auch hilfreich der Jauche eine kleine Menge Seife oder Spüli zuzugeben. Oder auch nur mit einer leichten Lauge aus Wasser und Seife zu sprühen. Auch das macht den Läusen das Leben schwer. Egal was man sprüht, es ist wichtig die Pflanzen komplett und ganz besonders auch die Unterseiten der Blätter zu sprühen!
Bei geringen Befall an einer oder wenigen Pflanzen, kann man die Läuse auch mechanisch mit einer Zahnbürste entfernen. Dazu einfach die Bürste immer wieder in ein Glas mit warmen Wasser und ein wenig Spüli tauchen. Dann die Läuse einfach von der befallenen Pflanze bürsten.

Blattläuse bekämpfen – Biologische Schädlingsmittel

Darüber hinaus gibt es verschiedene biologische Mittel zur Bekämpfung von Schädlingen. Richtig angewendet und dosiert sind sie für Mensch und Pflanze ungefährlich. Sie sind aber dennoch gut wirksam gegen Blattläuse. Viele solche Mittel funktionieren auf  Basis von Raps Öl, welches die Schädlinge einhüllt, abtrocknet und die Läuse erstickt.

Blattläuse bekämpfen
Blattläuse Bekämpfen – Junger Befall auf einer Gurkenpflanze

Blattläuse bekämpfen – Wenn nichts mehr hilft

Bei sehr starkem Befall kann der Einsatz von sinnvoll sein. Frei verkäufliche Mittel sind richtig angewendet und dosiert nicht schädlich für den Menschen. Bei einhalten der Wartezeit bis zur Ernte, verbleiben keine Reste der Mittel auf den Früchten. Dafür sind diese Mittel aber sehr wirksam. Allerdings nicht nur gegen Läuse, sondern leider auch gegen nützliche Insekten. Daher muss man immer sorgsam abwiegen ob ihr Einsatz sinnvoll und nötig ist. Ob man anwenden mag oder nicht bleibt Jedem selbst überlassen. Das diese Mittel grundsätzlich gut oder immer und in jedem Fall schlecht wären, möchten wir nicht behaupten.

Selbst gemacht: Jauche aus Brennnessel, Knoblauch oder Seifenlauge
Biologische Schädlingsmittel: Meist auf Basis von Raps Öl
Konventionelle Schädlingsmittel – starke Wirkung

Blattläuse bekämpfen – Vorbeugung ist die beste Medizin

Alle Schädlinge vermehren sich stark wenn man Pflanzen in Monokulturen anbaut. Also wenn in der Umgebung keine biologische Vielfalt besteht. Nur vielfältige Pflanzen bieten den natürlichen Feinden der Schädlinge eine Heimat. Daher ist es ratsam eine große Vielfalt im Garten zu erhalten oder zu schaffen. Das bedeutet zwischen Obst und Gemüse auch Blumen oder Sträucher zu pflanzen. Dazu zählen u.a. Studentenblumen, Korn- und Mohnblumen, sowie viele andere schöne und nützliche Pflanzen.

Tipp 1: Blattläuse Hausmittel – Befallene Pflanzenteile einfach entfernen

Am wirksamsten ist es die Pflanzen im Frühjahr regelmässig nach einem Befall abzusuchen. Denn fast immer befallen die Läuse frische Triebe an der Spitze. Dabei treten sie in Massen an einer Stelle auf. Diese Teile der Pflanzen einfach mit dem Befall abschneiden und verbrennen. So reduziert man die Läuse ganz einfach und sehr nachhaltig.

Tipp 2: Blattläuse Hausmittel – Für das schnelle Handeln

Beim Blattläuse Bekämpfen muss man schnell reagieren! Am besten noch bevor es zu einer großen Plage kommt. Neben dem entfernen befallener Pflanzenteile bietet sich das Abbürsten an. Dazu 100ml auf 200ml Wasser geben. Einige Tropfen Spüli zugeben. Eine Zahnbürste eintauchen und die Läuse damit von den Pflanzen abbürsten. Gerade in frühen Stadium eines Befalls hilft das Hausmittel sehr gut.

Tipp 3: Blattläuse Hausmittel – Die Knoblauchkeule

Blattläuse Bekämpfen geht auch gut mit einem Sud aus Knoblauch und Zwiebeln. 10 Zehen Knoblauch in 1 Liter Wasser pressen. 4 Zwiebeln grob zerkleinern und im Wasser mit dem Knoblauch 1 stunde bei geschlossenem Deckel auskochen. Dann durch ein Sieb abgießen und einen Liter kaltes Wasser zugeben. Dann sofort mit dem auf die Schädlinge spritzen. Ein effektives Mittel zum Blattläuse Bekämpfen!

Tipp 4: Was hilft gegen Blattläuse? – Natürliche Artenvielfalt im Garten!

Der gesündeste Garten ist ein Garten voller Leben! Geplante Unordnung bietet vielen Nützlingen Raum. Nur ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Nützlingen und Schädlingen ist ein Garant für geringen Befall mit Schädlingen. Man sollte ein einer Ecke des Gartens z.B. etwas Totholz liegen lassen. Auch Laub- oder Reisighaufen sind Rückzugsorte für Nützlinge. Besonders wichtig, eine kleine wilde Wiese mit Blumen. Wenige m² reichen hier schon aus. Sehr gut ist auch ein kleines Feuchtbiotop. Auch in kleinen Gärten ist ein Insektenhotel dringend zu empfehlen. Es bietet vielen Nützlingen ein Refugium und ist die schärfste Waffe gegen Schädlinge!

Blattlaus freie Pflanzen wĂĽnscht euch das Selbstversorgerland!
Produkt-Tipps: Schädlinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.