Erbsen anbauen

Erbsen anbauen – Gelingt im Garten oder auf dem Balkon

Erbsen anbauen kann man in wirklich jedem Garten! Die Erbsen (lat. Pisum sativum) nennt man auch Markerbsen. Sie gehören zur Familie der Hülsenfrüchtler. Von Kleinasien bis in den Norden Europas hinein sind sie seit vielen Jahrtausenden als Nutzpflanze beliebt und verbreitet.

Erbsen anbauen – Klappt in jedem Garten

Markerbsen werden sowohl als Gemüse, sowie als Viehfutter angebaut. Getrocknet oder gefroren sind Erbsen als Lebensmittel, aber auch als Futtergemüse, zudem gut lagerfähig. Als sehr vielseitige, pflegeleichte und genügsame Nutzpflanze sind Erbsen seit jeher bei Gärtnern und im Selbstversorger Garten beliebt.

Erbsen anbauen – Im Überblick

Schwierigkeitsgrad: Leicht
Ort: Garten, Freiland, Topf/ Ranke
Freiland: Ab Ende März bis Ende Juli
Ernte: Je nach Klima & Sorte Anfang Juni
bis Ende September/Oktober

Erbsen anbauen – Als ideale Lückenfüller Erbsen

Hülsenfrüchte wie die Markerbse sind nicht nur ausgesprochen lecker und gesund. Sie sind sehr pflegeleicht und auch daher nicht nur gut für den Gärtner, sondern auch extrem gut für den Garten. Erbsen sind zudem, wie fast alle Hülsenfrüchte, „Selbstversorger unter den Pflanzen“. Denn sie entnehmen den zum Wachsen nötigen Stickstoff aus der Luft und nicht wie andere Pflanzen aus dem Boden. Daher eignen sich Markerbsen ganz hervorragend dafür, sie auf Flächen anzubauen, auf denen in der Vorkultur Starkzehrer gewachsen sind. Dazu zählen z.B. Weisskohl, Kartoffeln, Kürbis, Tomaten, Zucchini, Paprika u.a. angepflanzt hat. Erbsen geben dem Boden die Gelegenheit sich zu regenerieren und liefern dennoch einen nutzbringenden Ertrag. Erbsen anbauen eignet sich somit ideal um eine gesunde und den Ertrag fördernde Fruchtfolge im Selbstversorger Garten zu gewährleisten. Das gilt zudem für sämtliche Erbsensorten.

Erbsen anbauen – Herrliche Vielfalt für jeden Zweck

Bewährte Sorten:
Blauschwokker (Lila gefärbte Hülsen, hoher Ertrag) Karina (wenig anfällig für Krankheiten, standfest ohne Ranke) Bio Rondo (halb standfest, gute Tiefkühlerbse) Feltham First (sehr frühe Ernte möglich)
Frühe Harzerin (sehr frühe Ernte möglich, zarte Erbsen) Kleine Rheinländerin (frühe Ernte möglich, niedrig wachsend) Kapuzinererbse („Graue Erbsen“, sehr alte Sorte) Grandera (besonders gut zum Einfrieren geeignet/ wächst ohne Rankhilfe)
Jumbo (extrem Ertragreich, eher mehlige/ feste Erbsen) Wunder von Kelvedon Lancet (Standartsorte) Markana (wächst ohne Rankhilfe)
Alderman (sehr Ertragreich, eher süße Erbsen) Vitara (süße Sommererbse) Twinkle (frühe Sorte, kleine aber sehr schmackhafte Erbsen) Ambassador (hoher Ertrag, Sommererbse)

 Extra frische Hülsenfrüchte – Erbsen anbauen

Markerbsen ernten
Erbsen anbauen & makellose Markerbsen ernten

Erbsen anbauen – Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Sonniger Standort
Genügsam, wenig Wasser und Nährstoffe nötig
Erbsen lieben warmen Boden
  • Aussaat beim Erbsen anbauen ab 15°C direkt ins Freiland. Man sät entweder in Reihen mit ca. 25cm Abstand je Saatkorn oder in Horsten in welchen jeweils 4 bis 8 Saatkörner eingebracht werden. Die Saathorste sollten 30-40cm Abstand zu Nachbarn haben. Der Reihenabstand sollte 30-50cm betragen.
  • Erbsensaat sät man sehr tief aus. 3-5cm tief steckt man das Saatkorn in den Boden. Erstens schützt das vor Vögeln, welche die Keimlinge lieben. Zweitens entfalten sich die Keimblätter der Erbsepflanze bereits unter der Erde.
  • Nach der Keimung häufelt man das junge Plänzchen mit Erde an. Denn das schützt und stützt.
  • Den Boden um die Pflanzen regelmäßig harken, also frei von Beikraut halten.
  • Beim Erbsen anbauen in einem Beet mit Gartenerde ist eine Düngung der genügsamen Erbsen während des Wachstums nicht nötig.
  • Erbsenbeete idealerweise erst nach Sonnenuntergang wässern. Denn Erbsen lieben warmen Boden und danken mit reichlich Ertrag.
  • Erbsenpflanzen klettern und ranken gern. Einige Sorten benötigen unbedingt eine Rankhilfe. Kleinere Pflanzen (bis ca. 60cm Höhe) kommen, besonders wenn sie eng gepflanzt sind und sich gegenseitig stützen, ohne eine Rankhilfe aus.
  • Bei Horstsaaten eignen sich getrocknete Haselnuss- oder Weidenzweige gut als günstige Rankhilfe aus der Natur. Auch bei Reihensaat muss man keine teuren Anschaffungen machen. Einfach einige trockene Äste ca. alle 1,5 bis 2 Meter neben die Reihe stecken. Diese dann mit einem Gartendraht oder einer Juteschnur verbinden. Fertig ist die Rankhilfe.

Tipp 1: Selber Erbsen anbauen und bis in den späten September hinein ernten

Möchte man auch noch im September Erbsenschoten ernten, so sollte Ende Juli eine zweite Aussaat direkt in das Beet erfolgen. Zwischensaaten können alle zwei Wochen erfolgen. So ist es möglich ständig reife Erbsenschoten im eigenen Garten zu ernten. Zudem kann man auch größere Mengen für den langen Winter trocknen oder einfrieren. Zum langen lagern als Tiefkühlgemüse eignet sich besonders hervorragend gut die Sorte Grandera. So kommen selbst im tiefsten Winter noch sommerfrische Markerbsen aus dem eigenen Garten auf den Tisch.

Erbsen anpflanzen
Vitale Schoten beim Erbsen anbauen

Tipp 2: Erbsen anbauen – Niemals Erbsen auf Erbsen Pflanzen

Beim Erbsen anbauen gilt die goldene Regel – Erbsen nie auf Erbsen pflanzen! Das muss man unbedingt befolgen! Den Standort ändert man also jedes Jahr. Idealerweise folgt im kommenden Jahr auf der Fläche ein sehr stark zehrendes Gemüse wie z.B. Kartoffeln, Gurke, Tomate, Zucchini oder Kürbis. Und auch im dritten Jahr sollte man hier noch keine Hülsenfrüchte anbauen. So umgeht man dem größten Feind der Erbsenpflanze, dem Mehltau. Dieser tritt nämlich immer dann gehäuft auf, wenn die Erde zu Stickstoffhaltig ist. Das sollte man beim Erbsen anbauen unbedingt vermeiden.

Tipp 3: Erbsenanbau – Feuchte Wurzeln und trockenes Laub für gute Erträge

Erbsen anbauen ist nicht besonders schwierig. Dennoch gilt es bestimmte Dinge zu beachten Markerbsen profitieren sehr von einem gleichmäßig feuchten, jedoch immer sehr warmen Boden. Was Erbsenpflanzen aber gar nicht mögen, ist Wasser von oben. Daher sollte man es vermeiden, die Pflanzen mit der Gartenbrause von oben zu gießen. Lieber mit der Gießkanne zwischen den Reihen oder Horsten dicht über dem Boden wässern. So, dass die Blätter beim Erbsen anbauen trocken bleiben!

Tipp 4: Erbsen anbauen – Erbsensaat kann man einfach selber machen

Das Saatgut für die Lieblings Erbsen muss man nicht jedes Jahr neu kaufen. Um eigenes Saatgut zu produzieren muss man nur einige Schoten nicht ernten. Man belässt sie einfach bis in den Herbst hinein an den Pflanzen. Die Schoten werden dann trocken, gelblich bis braun und sind nun ausgereift. Die Samen kann man zudem leicht entnehmen, trocken und dunkel bis zum nächsten Frühjahr lagern. So hat man zudem immer wieder Freude an seinen Lieblings-Erbsen und am Erbsen anbauen.

Erbsen ernte
Erbsen anbauen & köstliche Markerbsen ernten

Das Beste zum Schluss: Die Ernte

Beim Erbsen anbauen kann man fast das ganze Jahr über ernten. Man muss also nicht die ganze Pflanze abgepflücken. Denn man nimmt nur die reifen großen Schoten ab. Die an der Pflanze verbleibenden Schoten haben so noch Zeit zum nachreifen. Je nach Sorte, Klima und Zeitpunkt der Aussaat kann man die reifen Markerbsen von Juni bis Mitte Oktober geernten.

Viele köstliche Erbsen aus dem eigenem Garten wünscht euch das Selbstversorgerland!
Produkt-Tipps: Erbsen

Bio Zuckererbse Erbse Norli süße, fadenlose Hülsen


Beschreibung: original Chrestensen Saatgut, Inhalt: reicht für ca.5-8 lfd. Meter, süße, fadenlose Hülsen, weitere Anbauhinweise finden Sie auf der Rückseite der Packung (siehe zweites Foto).
Neu ab: EUR 4,36 Auf Lager

Beckmann KG RAN Ranknetz


Beschreibung: eignet sich hervorragend um Gurken, Melonen, Bohnen und vieles mehr hochranken zu lassen, aus hochwertigem Polyethylen, Maschenweite 50 mm, dunkelgrün
Neu ab: EUR 9,95 Auf Lager

Bio Samen – Erbsen Halbrankig rondo (36-48 Samen – Bio)


Beschreibung: Vielzahl von hoher Produktion sehr beliebt für den Markt in kraftvollen frisch Pflanze und produktive produziert etwa 70 cm hoch 10 – 12 cm lang mit 8 Einsteckhülsen – 10 Körner/Scheide grobe Kaliber und dunkelgrün Saat Litschi, Reifung ca. 75 Tage Zyklus geeignet für den Markt Fresco säen sich hauptsächlich Form-Anbau: September bis März nach Zonen, In separaten Zeilen a chorrillo 50 – 60 cm, 2 – 3 Samen und schockresistent bis zu einer Tiefe von 3 – 4 cm, 30 – 40 cm zwischen Stößen und 50 – 60 cm zwischen Linien Garbage: erfolgt 3 – 5 Monate auf der der Ernte nach Zonen
Neu ab: EUR 1,66 Auf Lager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.