Fenchel anbauen – Aromatische Gemüse-, Würz- & Heilpflanze

Fenchel anbauen lohnt sich in jedem Garten. Denn der Fenchel (lat. Foeniculum vulgare); den man Alt Deutsch auch Köppernickel nennt, ist extrem vielseitig. Durch den intensiv aromatischen Geschmack ist der Fenchel als Gemüse sehr beliebt. Man genießt in sowohl roh im Salat, als auch gegart als Beilage oder Bestandteil von Aufläufen und Eintöpfen. Das Grün des Fenchel ist sehr würzig. Es eignet sich gut als frische Würze zu allerlei Speisen. Man gibt es über Kartoffeln oder Karotten – oder würzt und dekoriert damit Suppen. Auch die getrockneten Samen des Fenchels kann man verwenden. Zum einen sind sie ein beliebtes Gewürz. Zum anderen eignen sie sich gut für einen Fencheltee, dessen Heilwirkung legendär ist.

Fenchel anbauen – Köstliche Heil- & Aromapflanze

Nicht nur als Tee ist die Heilpflanze bekannt. Aufgrund seiner Wirksamkeit ist der Fenchel seit dem Mittelalter als Arzneipflanze bekannt. 2009 war der Fenchel die Arzneipflanze des Jahres. Legendär ist seine Milch anregende Wirkung bei stillenden Müttern. Zudem ist er schleimlösend und wird gern bei Husten und Erkältungen eingesetzt. Köppernickel ist jedoch auch verdauungsfördernd, darmstärkend und hilft wirksam gegen Blähungen. Doch auch bei Augen- und Nierenleiden hat man ihn angewandt. Hildegart von Bingen setzte ihn ebenso als Heilpflanze ein wie die traditionelle chinesische Medizin. Von Hippokrates bis Hieronymus Bock schworen und schwören unzählige Gesundesser auf die gesunde Aromapflanze.

Fenchel – Selbst für das Auge ein Genuss

Fenchel Pflanzen
Junge Pflanzen im Gemüsebeet

Fenchel selber anbauen – Ist kein Hexenwerk

Das Würzgemüse ist genügsam und robust. Vor der Aussaat im Freiland sollte man jedoch den Boden gründlich durch haken und dabei reichlich Kompost einarbeiten. Veganer Dünger, Wurmhumus und flüssiger Wurmdünger bieten sich für die Düngung an. Denn Fenchel benötigt recht viele Nährstoffe. Daher muss man hin und wieder düngen. Wann der richtige Zeitpunkt dafür ist, erkennt man am Ausblassen das Fenchelgrüns. Werden die Spitzen hellgrün bis gelblich, ist düngen notwendig.

Köppernickel – Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Schwierigkeitsgrad: Einfach
Ort: Gemüsebeet / Freiland
Aussaat: Vorzucht ab Ende Februar
Freiland: Ende März – April
Ernte: April – Oktober

Fenchel anbauen – Das Wichtigste auf einen Blick

Sonniger Standort
Tiefgründiger Boden mit wenig Steinen
Gleichmäßig wässern & Boden feucht halten
  • Die Pflanzen bei der Vorzucht auf der Fensterbank oder der Anzucht unter Kunstlicht einzeln in kleinen Töpfchen vorziehen.
  • Bei der direkten Aussaat im Gemüsebeet empfiehlt es sich in kleinen Horsten zu säen. Also in eine Mulde bis zu 5 Samen geben. Keimen mehrere, zupft man bis auf die Särksten, die anderen jungen Pflanzen aus diesem Horst aus. So selektiert man gezielt starke Pflanzen. Zudem vermeidet man Konkurrenz und schafft ausreichende Pflanzabstände.
  • Aussaaten im Abstand von einer Woche sorgen stets für frischen, erntereifen Fenchel ohne dass etliche Knollen zeitgleich erntereif sind.
  • Bei Trockenheit neigt er zum Schießen. Sprich die Knolle wird spitz und holzig. Daher den Boden um die Knolle unbedingt immer gleichmäßig feucht halten. Ideal und wassersparend ist eine Tropfbewässerung.
  • Um das Austrocknen des Bodens um den Fenchel herum zu minimieren, kann man Stroh oder Rasenschnitt um die Knollen auslegen. Noch effektiver hält ein Fleece den Boden feucht.
  • Im Gewächshaus oder Folientunnel wächst Foeniculum vulgare erheblich schneller als im Freiland. Hier sät man bereits Anfang März aus und je nach Klima erntet man ab Ende April.
Fenchel
Fenchel liebt Sonne und gleichmäßig feuchten Boden

Fenchel – Sorten im Überblick

Bewährte Sorten:
Fino (schoßfest, flachrund)Orion F1 (späte Ernte bis Ende Oktober)Rondo F1 (hoher Ertrag)Wilde Foeniculum (aus Italien, ursprünglich, starkes Aroma)

Tipp 1: Fenchel anbauen – Und zu weißer Fenchelmarmelade verarbeiten

Köppernickel hält sich gekühlt bis zu drei Wochen. Man kann ihn auch blanchieren, anschließend vakuumieren und einfrieren. So ist er viele Jahre lang haltbar. Die leckerste Form ihm haltbar zu machen ist jedoch eine köstliche Fenchelmarmelade aus ihm zu machen. Diese kann man einkochen und so ist sie ein gutes Jahr lang haltbar.

Tipp 2: Fenchel anbauen – Fenchelsalz wunderbare Würze

Fenchelsalz selber machen ist ganz einfach. Für die leckere Würze benötigt man nur grobes Salz und mischt dies mit frischem Fenchelgrün. Das Salz nimmt die Feuchtigkeit und die Aromen aus dem Kraut auf. Lagern tut man das feuchte Fenchelsalz an einem kühlen und dunklen Ort in einem verschlossenen Glas.

Tipp 3: Fenchel – Haltbar machen durch Trocknung

Die Pflanzenteile kann man sehr gut trocknen, also dörren. Das gilt sowohl für die Spalten der Knolle, als auch für das Grün. Dazu das Fenchelgrün oder die Spalten der Knolle ernten und mit Garn zu einem kleinen Strauß binden bzw. auffädeln. Dann an dem Faden zum Trocknen an einen warmen, trockenen Ort aufhängen. Man kann ihn jedoch auch im Backofen oder im trocknen.

Tipp 4: Fenchel anbauen – Guter Nachbar in Mischkultur

Fenchel eignet sich sehr gut um Schädlinge vom Gemüsebeet fernzuhalten. Er ist ein guter Nachbar für Erdbeeren und Tomaten. Ebenso für Zucchini, Karotten, Radieschen, Kürbis, Weißkohl, Zwiebeln, Brokkoli, Rote Beete und Gurken! Aber auch als Nachbar von Kopfsalat, Feldsalat, Spinat, Paprika, Rosenkohl, Staudensellerie, Blumenkohl, Aubergine und Kohlrabi eignet er sich! Zusammen mit Dill, Rosmarin, Lavendel und Lorbeer zieht blühender Fenchel Nützlinge an! Das macht blühende Pflanzen auch zu idealen Nachbarn vom Insektenhotel.

Tipp 5: Fenchel ausblühen lassen – Und die wertvollen Fenchelsamen ernten

Köppernickel lässt sich leicht selber vermehren. So muss man nicht jedes Jahr neue Fenchelsamen kaufen. Dazu erntet man einige wenige Fenchelpflanzen nicht. Man lässt sie schießen und blühen. Schließlich bildet der Fenchel Samen. Diese trocknen in der Regel an der Pflanze und lassen sich dann leicht ausklopfen. Man kann die reifen Blüten aber auch ernten und nachtrocknen um die Samen erst dann zu entnehmen. Die Samen eignen sich zur Aussaat im nächsten Jahr. Man kann aus ihnen aber auch einen tollen Fencheltee machen oder sie als Gewürz verwenden.

Tipp 6: Fenchel anpflanzen – Vor dem schmierigen Vielfraß schützen

Nacktschnecken fressen gern jungen Fenchel. In einer Nacht kann eine kleine Pflanze leicht den Schnecken zum Opfer fallen. Daher ist der Schutz vor Schnecken durch einen Schneckenzaun und die Schnecken Bekämpfung absolut zu empfehlen! Für Pflanzen in Kübeln ist Kupferband rund um den Topf und Schnexagon sehr gut geeignet. Das Gemüsebeet schützt man effektiv mit einem Schneckenzaun und Schnexagon.

Das Beste zum Schluss: Die Ernte

Fenchel ist heilsam und lecker. Das Grün schmeckt jedoch am besten frisch geerntet. Z.B. auf den eigenen Kartoffeln aus dem Selbstversorger Garten oder auch auf einem Stück Kürbisbrot, auf Kürbiskernbrötchen mit Butter. Aber auch als Fenchelbutter, im Joghurt, oder auch in verschiedenen Pestos ist es wundervoll. Die Knolle ist hingegen ein tolles Gemüse. Als Rohkost eignet sich die tolle Knolle ebenso wie gegart als Beilage oder Bestandteil von Aufläufen und Suppen.

Immer frischen Fenchel wünscht euch das Selbstversorgerland. Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über deinen Kommentar.
Produkt-Tipps (Werbung): Fenchelanbau

Bobby-Seeds Fenchelsamen Orion F1 Knollenfenchel Portion


Eigenschaften: 
  • Foeniculum vulgare
  • Die Ernte erfolgt je nach Aussaat von Juni bis Oktober
  • Eine Portion reicht für etwa 80 Pflanzen

Neu ab:EUR 2,75 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

KAS Hühnerdung 25kg


Eigenschaften: 
  • Rein organischer Humus-Dünger auf Basis von Hühnertrockenkot zur Flächendüngung
  • zur Reihendüngung oder zur Düngung einzelner Pflanzen
  • die ganze Vegetationszeit anwendbar
  • Gekörnt (bis 5 mm), deshalb weitgehend staubfrei
  • Lässt sich über alle Streu-Systeme ausbringen

Neu ab:EUR 21,95 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Seedeo® Knollenfenchel Fino (Foeniculum vulgare Mill.) 80 Samen BIO (Gartenartikel)


Eigenschaften: 
  • Saatgut aus biologisch- dynamischem und organisch biologischem Anbau.
  • ca. 100 Samen
  • Der Schossfeste, flachrunde aromatische, Knollen bildende, robuste, Fenchel, ist eine besonders ertragreiche Sorte. Er der „Feine“(Fino), mundet süß-fruchtig und mild. Hervorragend geeignet ist die geschmacksintensive Knolle als Gemüsebeilage, Salate und für eine extra Nuance im Obstsalat. Der hohe Gehalt von Vitamin B, C und E, macht umso mehr die wohlschmeckende Pflanze attraktiv. Das Grün des Knollenfenchels verwendet man ähnlich wie der uns bekannte Dill.
  • Vierfarbige Samenkarte im Postkartenformat
  • Ausführliche Pflanz- und Pflegeanleitung bekommen Sie mit der Samenlieferung

Neu ab:EUR 2,45 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart