Kopfsalat anbauen

Kopfsalat anbauen – Moderner, frischer und gesunder Gartenklassiker

Kopfsalat anbauen ist einfach lecker! In Österreich heißt er auch Häuptelsalat, der als Kopfsalat bekannte lat. Lactuca sativa. Er ist ein rundlich und dicht wachsender Gartensalat, der in ganz Mitteleuropa weit verbreitet sowie beliebt ist. Der Kopfsalat ist die Basis vieler Salatvariationen. Er ist kalorienarm, schmeckt frisch und ist zudem knackig. Daher passt der Kopfsalat ganz wunderbar in die moderne, fleischarme und gesunde Küche.

Salat anpflanzen – Geht im kleinsten Winkel

Kopfsalat anbauen eignet sie sich sehr gut für das Urban Farming. Denn er benötigt nicht viel Platz. Zudem ist er, je nach Temperatur, in nur 60 bis 120 Tagen erntereif. Auf jedem Balkon, aber auch in jedem kleinen Garten, lässt sich Salat anbauen. Es gibt kaum etwas Schöneres als seinen eigenen Sommersalat zu ernten sowie sogleich zu essen. Ganz besonders dann wenn er auf dem Balkon, im Stadtgarten oder im Fenstergarten gewachsen ist. Man braucht nicht immer gleich einen großen Selbstversorger Garten mit Hunderten m² um sein eigenes Gemüse genießen zu können. Das macht den Salat natürlich noch attraktiver als nur sein milder sowie frischer Geschmack.

Kopfsalat anbauen – Von Samen bis zur Ernte

Kopfsalat anbauen
Keimlinge beim Kopfsalat anbauen, zart aber pflegeleicht

Kopfsalat anbauen – Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Schwierigkeitsgrad: Leicht
Ort: Garten, Freiland, Fensterbank, Frühbeet, Balkon
Aussaat: Ab Mitte März Aussaat im Frühbeet
Ernte: 60 bis 120 Tage nach Aussaat, abhängig von
der Temperatur bis Mitte/Ende Sep.

Kopfsalat anbauen – Für jeden Selbstversorger die richtige Sorte

Einige frostharte Sorten kann man als Herbstsaat vor dem Winter im Freiland säen. Die meisten Sorten sät man jedoch ab Mitte März im Freiland. Oder aber ab Februar ins Frühbeet. Im Gewächshaus‘ oder an der Fensterbank vorgezogen, kann man ab Mitte März ins Gemüsebeet umsetzten. Die Vielfalt an Sorten ist gewaltig. Jahr für Jahr kommen zudem neue Sorten hinzu. Es gibt glatte und krause, rote sowie grüne Sorten. Die meisten von ihnen eignen sich zudem gut zum Kopfsalat anbauen in Kästen auf dem Balkon, sowie für das Beet. Alte Sorten bieten das Potenzial sehr aromatische Geschmackserlebnisse wiederzuentdecken. Moderne Sorten überzeugen hingegen mit ihrer Resistenz gegen zwei der größten Feinde des Salates. Blattläuse und Mehltau. Der ärgste Feind beim Kopfsalat anbauen sind jedoch die Schnecken. Gegen sie ist kein Salat immun! Ansonsten gibt es inzwischen aber für jeden Bedarf die richtige Sorte.

Kopfsalat anbauen – Bewährte Sorten

Moderne ganzjährige, Blattlaus- sowie Mehltauresistente Sorten:
EstelleHildeFrankonia S26Pirat

Kopfsalat anbauen – Etablierte frühe Sorten:
AttraktionPiaMurielleMaikönig
Kopfsalat anbauen
Junge sowie vitale Pflanze beim Kopfsalat anbauen
Bewährte Gewächshaus-Sorten:
Eisbergsalat CamelotQueen of MayJohnMona
Salat anbauen – Bewährte Wintersorten:
Mai WunderBrauner TrotzkopfNeusiedler Gelber WinterWinter Butterkopf

Kopfsalat anbauen – Das Wichtigste auf einen Blick

Warm & Sonnig
Viel wässern, aber stehende Nässe vermeiden
Saure Böden vor der Aussaat kalken
  • Man kann Kopfsalat gut geschützt vorziehen, dann vereinzeln und ins Gemüsebeet pflanzen. Der Vorteil ist dabei der etwas schnellere Wuchs.
  • Da Kopfsalat bei Hitze schlecht keimt, kann eine Aussaat im Sommer sehr kümmerlich gedeihen. Im Sommer die Samen im Haus zwischen zwei feuchten Papiertüchern 24 Std. vorkeimen lassen. Dann die gekeimten Samen am kühlen Abend ins Beet pflanzen. Den Boden in den nächsten Tagen jedoch gut feucht halten!
  • Den Boden wertet man am besten mit Wurmerde auf. Sie ist der perfekte Dünger für Salate.
  • Abstand zwischen den Pflanzen von 25cm bis 30cm einhalten.
  • Dabei ist zwischen den Reihen ein Abstand von 25cm ausreichend.
  • Die Samen maximal 0,5cm hoch mit Erde bedecken.
  • Im Sommer zudem immer nur in zuvor gut befeuchtete Erde pflanzen!
  • Um Mehltau zu vermeiden möglichst nur die Erde, aber nicht die ganzen Pflanzen gießen!

Tipp 1: Kopfsalat anbauen – und das ganze Jahr frischen Salat ernten

Salat wächst recht schnell und zudem gleichmäßig. Je wärmer das Klima desto kürzer die Zeit zwischen Aussaat und Ernte. Bei den meisten Sorten dauert es zwischen 60 bis 120 Tagen bis zur Ernte. Es ist jedoch zu vermeiden den schlecht zu lagernden Salat komplett zu einem Zeitpunkt ernten zu müssen. Daher bietet es sich an die Reihen im Beet jeweils im Abstand von ein bis zwei Wochen aus zu säen. Erntet man eine Reihe, arbeitet man der Boden leicht durch und man kann sofort wieder neu aussäen. So ist es fast das ganze Jahr über möglich frischen Kopfsalat anbauen und ernten zu können.

Kopfsalat anbauen
Kopfsalat anbauen & dann gartenfrische Salate ernten

Tipp 2: Kopfsalat anbauen – Geht auch ohne eigenen Garten

Kopfsalat anbauen ist absolut Urban Farming tauglich. Denn die recht genügsamen Pflanzen benötigen nicht allzu viel Platz. Sie begnügen sich mit wenigen Nährstoffen, man kann sie daher gut in jeder Art Behälter anbauen. Es braucht zudem nicht mal einen Balkon zum Kopfsalat anbauen! Denn er wächst ganz wunderbar auch auf der Fensterbank. Das macht Kopfsalat anbauen zu einer nützlichen sowie gesunden Alternative zu nicht essbaren Pflanzen am Fenster.

Tipp 3: Kopfsalat pflanzen – Die Schnecken im Zaum halten

Salat anbauen zieht Schnecken magisch an. Gerade jungen Salat fressen die Schnecken binnen einer Nacht komplett auf. Unser Artikel zur Schnecken Bekämpfung gibt wertvolle Tipps wie man sich beim Salat Anbauen gegen die Plagegeister zur Wehr setzt. Schneckenkragen, Schneckenzaun, Schneckenfallen sowie Schneckenkorn sind in vielen Regionen leider ein Muss beim Salat anbauen.

Tipp 4: Kopfsalat anpflanzen – Guter Nachbar in Mischkultur

Kopfsalat anbauen klappt sehr gut neben Erdbeeren sowie Tomaten. Ebenso bei Zucchini, Karotten, Radieschen, Kürbis, Weißkohl, Zwiebeln, Brokkoli, Rote Beete und Gurken. Aber auch als Nachbar von Feldsalat, Spinat, Paprika, Rosenkohl, Staudensellerie, Blumenkohl, Aubergine und Kohlrabi eignet er sich! Dill, Rosmarin, Lavendel sowie Lorbeer ziehen Nützlinge an. Das macht die Kräuter zu idealen Nachbarn von einem Insektenhotel.

Das Beste zum Schluss: Essen

Kopfsalat ist die ideale Basis für etliche Variationen von Salat. Er passt zudem als dekorative Beilage auf jeden Teller. So ist er eine frische und zudem gesunde Bereicherung für fast jedes Gericht. Ganz simpel auf einem Kürbisbrot oder aber auf Roggenbrot mit Käse schmeckt Salat herrlich frisch. Doch auch auf Kürbisbrötchen mit Pesto schmeckt er und selbst herbe Smoothies lassen sich aus ihm zubereiten.

Herrlich knackigen und frischen Kopfsalat aus eigenem Anbau wünscht euch das Selbstversorgerland! Bei Fragen sowie Anregungen freuen wir uns über deinen Kommentar.
Produkt-Tipps: Salate & Gemüse

Gewächshaus Treibhaus Frühbeet Kasten aus Holz (Misc.)


Eigenschaften: 
  • Maße ca. L 116 x T 54 x H 42 cm
  • Bausatz, wetterfest imprägniert
  • 2-teiliger Deckel mit lichtdurchlässigem – Kunststoffglaseinsatz
  • der Selbstbausatz ist innerhalb weniger – Minuten problemlos aufzubauen
  • Montagezubehör im Lieferumfang enthalten

Neu ab:EUR 59,99 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Hecht HF 002 Pflanzschrank Frühbeet Gewächshaus Treibhaus Tomatenhaus


Eigenschaften: 
  • ideale Grundlage für das Züchten von jungen Pflanzen
  • lichtdurchlässigen Hohlkammerplatten
  • arretierbares Dach
  • stabile Holzrahmen
  • schnell und einfach zu montieren

Neu ab:EUR 89,90 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Mini-Farming (Gebundene Ausgabe)


Autor:  Brett L. Markham
Neu ab:EUR 4,99 EUR Auf Lager
kaufe jetzt
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart