Radieschen pflanzen

Radieschen pflanzen – Scharfer Gemüse Snack aus dem Garten

Radieschen pflanzen gehört einfach zum Gärtnern! Radieschen (lat. Raphanus sativus) wachsen unter der Erde. Die leckeren, kleinen roten Knollen nennt man auch Radies. Sie wachsen schnell zu einem angenehm scharfen Gemüse heran. Die Schärfe entwickeln Radies durch ein enthaltenes Senföl. Wo der genaue Ursprung der Radieschen Pflanzen liegt, ist unbekannt. Da man sie allerdings auch als Monatsrettich bezeichnet, liegt die Abstammung vom Rettich nahe.

Radieschen pflanzen – Frische Rohkost aus dem Garten

Als Snack, in den Salat geraspelt oder in Scheiben auf dem Brot – Radies lassen sich schnell und unkompliziert genießen. Wem sie zu scharf sind, kann mit einer Brise Salz etwas mildern. Nach der Ernte bleiben die Radies nicht lange frisch. Am besten man isst sie noch am gleichen Tag. Der Verzehr der Blätter, als Salat oder wie Spinat gekocht, ist weniger bekannt, aber sehr gut möglich. Zum Aufbewahren muss man das Grün unbedingt von den Radieschen Pflanzen entfernen. Dann wäscht man die Radies und gibt sie nass in eine dicht schließende Dose die man im Kühlschrank aufbewahrt.

Radieschen pflanzen – Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Schwierigkeitsgrad: Leicht
Ort: Garten, Balkon
Aussaat Freiland: März – September
Ernte: April- Oktober/November

Radieschen pflanzen – Vielfältige Mini-Knolle

Uns sind die Radies überwiegend als durchgehend rote und zudem runde Knolle bekannt. Es gibt sie aber in verschiedenen Sorten. Kegelförmige oder zylindrische Form gibt es ebenso, wie Knollen mit einer weißen, rot-weißen oder gelben Färbung.

Radieschen pflanzen – Bewährte Sorten:
Flamboyant Isabell Kvarta Diana
Riesenbutter Raxe Eiszapfen Saxa
Radieschen anbauen
Radieschen pflanzen ist einfach und schnell. Daher eignen sie sich auch sehr gut zum Gärtnern mit Kindern.

Radieschen anpflanzen – Das Wichtigste auf einen Blick

Sonniger (nicht zu heißer) Standort
Gleichmäßige Wässerung
Nicht alle auf einmal säen
  • Radies muss man nicht vorziehen. Ab März sät man sie direkt in den Garten, in das Hochbeet oder in Balkonkübel und -Kästen.
  • Ein guter lockerer Boden sowie eine regelmäßige Wässerung ist für eine gute Entwicklung und den Geschmack der Knollen wichtig. Wechselhafte Bedingungen, aber auch zu viel Wasser lassen die Radies platzen.
  • Eine leichte Düngung des Bodens mit Kompost reicht aus.
  • Je wärmer es ist, desto schneller wachsen die Radies. Trotzdem mögen die Blätter keine brennende Sonneneinstrahlung und kommen im Hochsommer auch mit Halbschatten gut zu recht.
  • Radies lassen sich nicht gut lagern. Darum sollten man Radieschen Pflanzen am besten in einem Wochen Rhythmus säen. So ist für eine durchgehend frische Versorgung mit Radies gesorgt.

Tipp 1: Radieschen pflanzen – Als Lückenbüßer

Radies lassen sich das Frühjahr und den Sommer über immer wieder  aussäen. Dazu ist jede Fläche geeignet wo ein Plätzchen im Garten frei ist. Da Radieschen Pflanzen schnell wachsen und mit den meisten Gemüsen verträglich sind, kann man sie gut zwischen andere Gemüse säen. Radieschen Pflanzen eignen sich auch als schnellwachsende Bettmarkierung. Mit ihnen kann man z.B. die Anbauflächen anderer Gemüse von einander trennen. Aber man mit Ihnen auch Flächen umranden und so einfassen.

Radieschen Ernte
Frisch geerntete Radieschen Pflanzen

Tipp 2: Radieschen pflanzen – Öfter man den Standort wechseln

Um Krankheiten und Schädlinge zu vermeiden hilft es den Standort von Radieschen Pflanzen immer wieder zu wechseln. Schutznetze helfen zudem die Kohlfliege und den Kohlweißling fernzuhalten. Nach der Ernte sollte man den Boden jedoch mit frischem Kompost aufwerten. Denn das verhindert Nährstoffmängel bei der Folgefrucht.

Tipp 3: Radieschen pflanzen – Ein Nachbar in Mischkultur

Radieschen sind ein guter Nachbar für Erdbeeren und Tomaten. Ebenso für Zucchini, Karotten, Petersilie, Kürbis, Weißkohl, Zwiebeln, Brokkoli, Rote Beete und Gurken! Aber auch als Nachbar von Kopfsalat, Feldsalat, Spinat, Paprika, Rosenkohl, Staudensellerie, Blumenkohl, Aubergine und Kohlrabi eignet sie sich! Dill, Rosmarin, Lavendel und Lorbeer ziehen zudem Nützlinge an! Das macht blühende Kräuter auch zu idealen Nachbarn vom Insektenhotel.

Tipp 4: Radieschen Pflanzen – Vor dem schmierigen Vielfraß schützen

Nacktschnecken fressen besonders junge Radieschen Pflanzen sehr gern. In einer Nacht können leicht alle Keimlinge den Schnecken zum Opfer fallen. Daher ist der Schutz vor Schnecken und die Schnecken Bekämpfung absolut zu empfehlen!

Das Beste zum Schluss: Die Ernte

Je nach Temperatur kann man Radieschen Pflanzen 6 bis 8 Wochen nach dem Säen ernten. Das heißt von April bis Oktober/ November ist eine Ernte möglich. Am besten schmecken sie uns pur, frisch geerntet dem Gemüsebeet im Selbstversorger Garten. Aber auch auf einem Stück Kürbisbrot, oder auf Kürbiskernbrötchen mit Butter. Scharfe Radieschen schmecken zudem auch in verschiedenen Pestos sehr gut.

Viel Spaß mit den eigenen Radieschen wünscht euch das Selbstversorgerland!
Produkt-Tipps: Radieschen

Mini-Farming


Von: Brett L. Markham
Neu ab: EUR 9,95 Auf Lager

Radieschen – Radies – Winterradieschen – Wassermelone (100 Samen)


Beschreibung: Diese ungewöhnliche und schöne Winter-Radieschensorte „Wassermelone“ ist auch unter dem Namen „Red Meat“ bekannt., Sie entwickelt große (6 – 7,5 cm), runde, creme-weiße Knollen mit einem rötlichen Fruchtfleisch, das an Wassermelonen erinnert., Die Schärfe in der weißen Haut lässt mit Reifung der Knollen nach., 1 Portion = 100 Samen, Wir verschicken mit den Samen eine ausfuehrliche Aussaat- / Pflegeanleitung
Neu ab: EUR 1,80 Auf Lager

Radieschen ‚Bunte Farbmischung‘ Saatband, 5 Meter


Beschreibung: Liefergröße:5 Meter Saatband, Alle drei sind relativ Schoss- und platzfest sowie gering anfällig gegen Pelzigkeit., Allein oder zusammen bringen sie Abwechslung und gute Laune auf den Teller.
Neu ab: EUR 2,99 Auf Lager

nanook „Teresa“ – Hochbeet und Frühbeet in Einem – mit Abdeckung – 120 x 54 x 120 cm – Holz, Polycarbonat – Farbe: natur


Beschreibung: Hochbeet Teresa vom nanook-shop: dank der Haube auch als Frühbeet verwendbar, Für die Zucht von Blumen, Kräutern und Gemüse, Vielfältige Nutzung: Das Dach kann geöffnet, arretiert und abgenommen werden, Mit Ablage: ausreichend Platz für Gartenwerkzeug und Gartenzubehör, Material: Holz, Polycarbonat (doppelwandig), Gesamtmaße: 120 x 54 x 120 cm, Farbe: natur (gelb)
Neu ab: EUR 109,95 Auf Lager
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart