Wintergemüse

Wintergemüse & Herbstgemüse- Das ganze Jahr frisch selbstversorgt

Wintergemüse gehört in jeden Garten! Denn ein Selbstversorger Garten hat immer Saison. Selbst angebautes Gemüse  kann man zudem fast das ganze Jahr über ernten. Für die zweite Hälfte des Jahres eignet sich ganz besonders Herbst- und Wintergemüse. Denn gerade als Selbstversorger muss man alle Register des Gärtnerns ziehen. So ist es möglich dem Land bis in den späten Herbst sowie den Winter hinein, reichlich Früchte abzuringen. Man kann sich auf diese Weise auch im Winter mit dem Gemüse aus dem Garten versorgen.

Wintergemüse Rotkohl
Rotkohl und Spitzkohl, aber Grünkohl, Rosenkohl sowie…
Wintergemüse Wirsing
… Weißkohl sowie Wirsing sind ertragreiche Wintergemüse. Zudem lassen sie sich sehr gut für eiben langen Winter einlagern.

Gemüse im Winter anbauen – Nach der Ernte ist vor der Ernte

Keine Zeit verlieren lautet die Devise. Daher beginnt man direkt nach der ersten Ernte seine Beete für die Aussaat der Herbstgemüse sowie Wintergemüse vorzubereiten. Denn der Herbst mit seinen immer kürzer werdenden Tagen ist nicht mehr fern. Sind im Juni, Juli sowie August Gemüse geerntet, gräbt man das Beet um. Man arbeitet Kompost sowie selbstgemachte Wurmerde unter. Lockert den Boden und dann harkt man ihn fein. Ein veganer Dünger ersetzt zudem verbrauchte Nährstoffe und wertet den Boden auf. So kann es dann direkt weiter gehen. Denn nach der Ernte ist vor der Ernte!

Wintergemüse anbauen – Lückenfüller zwischen den Saisonhälften

Nach frühen Ernten im Mai sowie Juni bietet sich die Zwischenkultur von schnell wachsenden Pflanzen an. Insbesondere Rettich, Radieschen sowie Pflücksalat sind Pflanzen mit einer sehr kurzen Vegetationszeit. Sie eignen sich daher gut um sie zwischen die zwei Haupternten zu pflanzen!

Wintergemüse Buschbohnen
Bohnen erntet man bis in der Herbst, sie lassen sich zudem gut einmachen.
Wintergemüse Feldsalat
Feldsalat, zudem auch Rapunzel genannt, ist ein klassisches Wintergemüse. Die feine, sowie nussig schmeckende Vitaminbombe wächst sogar unter Schnee!

Winter- und Herbstgemüse anbauen – Frisch aus dem eigenen Garten

Als klassisches Herbstgemüse eignen sich zudem Buschbohnen, die man im warmen Juli direkt ins Gemüsebeet sät. Die Ernte der Bohnen erfolgt dann Mitte bis Ende September. Ebenfalls zur direkten Aussaat zwischen Anfang Juli bis Ende August eignet sich Fenchel. Aber auch Radieschen, Pak-Choi, Feldsalat, Pastinaken, Chinakohl, Spinat, Steckrüben, Lauch, Radicchio, Karotten und Rote Beete. Denn all diese Pflanzen kann man bis Ende Oktober ernten. Es gibt Herbst- und Wintergemüse, dass man nicht direkt ausgesät. Man setzt sie als vorgezogene Setzlinge im späten Sommer in den Garten. Das sind z.B. Blumenkohl, Kopfsalat, Endivien, Brokkoli, Kohlrabi sowie der Grünkohl. Sie alle kann man dann, je nach Region, bis Ende Oktober frisch ernten. Den frostharten Grünkohl sogar bis in den Januar hinein.

Eingekochte Rote Rübe - klassisches Wintergemüse
Bewährtes Herbst- sowie Wintergemüse ist die Rote Beete. Hier als bereits eingekochte sowie köstliche Rote Rübe.
Bewährte ertragreiche & gut lagerfähige Herbstgemüse:
Steckrübe Wilhelmsburger (Ernte Ende Okt., sehr ertragreich)Kürbis Halloween (Ernte bis Nov., extrem ertragreich)Weißkohl Polar (Ernte bis Dez., ertragreich & lagerfähig)Pastinaken White King (Ernte bis Mitte Nov., pflegeleicht)

Winter- und Herbstgemüse anbauen – Auch im Winter frisch versorgt

Von Vorteil ist es Gemüse zu pflanzen, dass geeignet ist sich in Gläsern Einkochen zu lassen. Denn es sichert im Winter die Versorgung mit dem eigenem Wintergemüse. Hier müssen Kürbis, Kohlrabi, Rosenkohl, Blumenkohl, Buschbohnen sowie Rote Rüben hervorgehoben werden. Denn sie sind ertragreich und eignen sich ganz gut zum Einkochen.

Wintergemüse Grünkohl
Grünkohl ist frosthart und verträgt Schnee sowie Eis ohne Probleme.
Wintergemüse Steckrübe
Steckrüben erntet man bis in den Herbst, dann kellert man sie über Winter ein. Früher hat die ertragreiche Kohlrübe vielen Menschen über den Winter gerettet.

Herbst- und Wintergemüse anbauen – Urban Gardening tauglich

Selbst urbane Gärtner können auf dem Balkon noch im Herbst Pflück- sowie Kopfsalat anbauen. Zudem ist auch Brokkoli für Urban Gardening gut geeignet. Denn man kann ihn sehr gut auf Töpfen anbauen. Das geht sogar auf der Fensterbank! Durch die Verwendung von geschützten Frühbeetkästen lässt sich die Periode der Vegetation auf hellen Balkonen sogar noch verlängern. Auch in der Stadt ist es so möglich bis in den späten Herbst hinein frisches Gemüse zu ernten.

Wintergemüse Rosenkohl
Ein Klassiker der Wintergemüse ist der frostharte sowie pflegeleichte Rosenkohl

Wintergemüse anbauen – Nur die Harten wachsen noch im Garten

Als Wintergemüse kann man Grünkohl und Rosenkohl sogar bis in den Februar hinein ernten. Man sollte zudem auf keinen Fall auf den Anbau dieser sehr späten Wintergemüse verzichten. Denn sie sind die letzten zu erntenden Pflanzen der Saison. Beide lassen sich auch einkochen oder einfrieren. Aber frisch geerntet schmecken sie auch im Winter am besten.

Bewährte frostharte & zugleich ertragreiche Wintergemüse:
Schwarzwurzel Duplex (frosthart, pflegeleicht)Rosenkohl Thor (frosthart, robust & ertragreich)Grünkohl Friese (frosthart, alte friesische Sorte)Blumenkohl Walcheren (frosthart bis -10°C, guter Ertrag)

Wintergemüse anbauen – wie man es schon seit jeher tut

Klassische Wintergemüse wie der Winterspinat und der Feldsalat eigenen sich zudem auch für Urban Farmer. Beim Urban Gardening kann man Feldsalat sowie Spinat im geschützten Beetkasten gut kultivieren. Besonders Beetkästen mit Abdeckung eigenen sich im Winter. Noch besser sind geschlossene Pflanzschränke. In ihnen kann man auf mehreren Etagen kleines Gemüse pflanzen. Das ermöglicht zudem auch im Winter ständig frisches Gemüse zu ernten.

Herbst- und Wintergemüse
Wintergemüse – Feldsalat, Rosenkohl und Grünkohl wachsen sogar unter Schnee

Wintergemüse anbauen – Vorausschauend Gärtnern mit winterhartem Gemüse für das kommende Frühjahr

Auch für frosthartes Wintergemüse, das man im Frühjahr erntet, beginnt bereits im August die Aussaat. Dazu zählen unter anderem Winterzwiebeln, Winterlauch, Blumenkohl und viele mehr. Wer sich das ganze Jahr über mit Gemüse aus dem Garten versorgen möchte, muss jedoch vorausschauend Gärtnern. Dazu gehört es rechtzeitig an den einsetzenden Herbst und an die für den Winter nötige Vorratshaltung zu denken.

Wintergemüse – Ohne Vorrat kommt man nicht über den Winter

Es ist für Selbstversorger heute nicht anders als früher, Wintergemüse allein reicht nicht. Wer im Sommer sowie Herbst keinen Vorrat anlegt, kommt nicht über den Winter. Lebensnotwendig ist ein Vorrat von 3 kg Weizen oder Dinkel, sowie ausreichend Hefe, pro Person und Monat. Dazu 10 kg Kartoffeln sowie 5 kg Steckrüben und Kürbis pro Magen und Monat. Das schützt vor Hunger, ist jedoch nicht besonders lecker. Daher ist es wichtig über das Jahr viel einzukochen und zu dörren! So nimmt man leckere Aromen und wichtige Vitamine mit in den Winter. Wer zudem frische Suppen einkocht und Butter einfriert, Marmelade sowie Eintöpfe einlagert, der hat für seine Lieben gut vorgesorgt.

Viel Freude mit dem Herbst- und Wintergemüse wünscht euch das Selbstversorgerland! Bei Fragen sowie Anregungen freuen wir uns über deinen Kommentar.

Bio Samen – Winterspinat gross (220 Samen – Bio) (Gartenartikel)


Eigenschaften: 
  • PORTE-Schriftzug mit Blättern große carnosas Farbe dunkelgrün/gute Beständigkeit espigarse für jede Zeit, speziell für ernten im Frühling und Winter Sorte sehr produktive
  • Form-Anbau: Aussaat sich vorzugsweise von Oktober bis Februar nur Sitzfläche, gut per Hand oder in Zeilen, sie zu einer Entfernung von 30 bis 40 cm etwas Frühjahrshochwassern die plantitas espaciándolas ausspülen von 10 bis 15 cm
  • Ernte: 2 – 3 Monate knappen Ihrer Aussaat, je nach Wetter und Zeit der gleichen

Neu ab:EUR 4,98 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Habau 2841 Gewächsschrank, Gelb, 78 x 46,5 x 195,5 cm (Gartenartikel)


Eigenschaften: 
  • 4 mm Hohlkammerplatten
  • Inkl. Regalbrett
  • Inkl. Folie (perforiert)
  • beide Dachhälften aufklappbar

Neu ab:EUR 163,36 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Rosenkohl Roodnerf spät


Eigenschaften: 
  • Fachhändler seit 1928
  • Premium-Gartenprodukt
  • Portionssaatgut, Inhalt reicht für ca.: 100 Pflanzen (1 Portion)
  • für Haus und Garten
  • Hobbygärtner

Neu ab:EUR 1,99 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Grünkohl – halbhoher grüner Krauser – 200 Samen


Eigenschaften: 
  • Wir versenden die Samen mit einer detaillierten Aussaat- / Pflegeanleitung.
  • 1 Portion = 200 Samen

Neu ab:EUR 1,80 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

2 Kommentare

  1. Kann ich nur bestätigen, im Sommer pflanzen und ernsten kann jeder. Die Kunst ist seinen Garten rund ums Jahr so effektiv wie möglich zu nutzen. Grünkohl baue ich immer an jeden WInter und das geht gut.Feldsalat und Spinat werde ich auf alle Fälle mal ausprobieren im nächsten Winter. Ob die Beetfläche brach liegt, oder ob man Wintergemüseanbau ausprobiert, mehr als das nix rauskommt kann auch nicht schiefgehen. Ich melde mich wieder im nächsten Frühjahr!!!

    1. Hallo Lars,
      wir können dir nur Zustimmen das es wirklich sinnvoll ist seinen Garten, den regionalen Bedingungen entsprechend, auch im Winter zu bewirtschaften.
      Viel Spaß und viel Ertrag wünschen wir dir mit deinem Garten und nicht nur mit dem Wintergemüse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart