Basilikum pflanzen

Basilikum pflanzen – Klassiker der mediterranen Kräuter

Basilikum pflanzen ist einfach lecker. Man kennt es als Klassiker für mediterrane Gerichte. Ocimum basilicum, dass man auch Basilienkraut nennt, ist ebenso als Basilie sowie als Königskraut bekannt.

Basilie – Aromatisch, frisches Blattgewürz

Das einjährige Kraut der Basilikum Pflanzen ist als kleiner verzweigter Busch mit grünen Blättern vertraut. Das typische Aroma verströmt das Kraut an der kompletten Pflanze. Zerrieben entfalten sich die ätherischen Öle jedoch erst richtig.
In der Natur wachsen die Basilikum Pflanzen vor allem im afrikanischen sowie im subtropischen Raum. Dort gibt es die Pflanze in vielen Sorten, die sich in Blattform, Farbe und Geruch unterscheiden. Zudem kann man Basilikum dort auch als mehrjährige  Zierpflanze nutzen.

Basilikum pflanzen – Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Schwierigkeitsgrad: Herausfordernd
Ort: Garten, Balkon
Aussaat: Mitte März | Freiland: Ende Mai – Juni
Ernte: Nach Aussaat 2 bis 4 Monate

Basilikum pflanzen
Basilikum gedeiht einfach sowie pflegeleicht auf der Terrasse

Basilikum pflanzen – Mediterraner Genuss

Das Kraut sollte man immer frisch ernten und verwenden. Sehr gut geeignet ist Basilikum frisch in Salaten sowie weiter verarbeitet als Pesto. Durch Erhitzen verliert das Kraut leider stark an Aroma. Auch zum Trocknen eignet es sich nur bedingt und büßt dabei einiges an Geschmack ein. Daher bietet es sich die Weiterverarbeitung zu Pesto an.

Sorten:
Lemon BasilikumFeinblättriges BasilikumZimt BasilikumRotes Basilikum

Basilikum pflanzen – Das Wichtigste auf einen Blick

Warm und sonnig
Lockerer Boden
Gleichmäßig gießen
  • Als typisch mediterrane Pflanze ist Basilikum empfindlich gegen Kälte. Daher empfiehlt sich die Pflanze in unseren Breiten vor allem als Topf-Pflanze im Haus zu ziehen.
  • Im Haus kann man mit der Aussaat an einem sehr hellen sowie warmen Ort ab Mitte März beginnen.
  • Die Samen der Basilikum Pflanzen sind Lichtkeimer. Man darf sie daher nicht mit Erde bedecken. Samen auf der Erde leicht andrücken reicht aus.
  • Basilikum ist eine absolut Wärme liebende Pflanze. Sie braucht vor allem für die Keimung einen lockeren sowie warmen Boden. Direkt ins Beet kann man daher erst ab Ende Mai säen.
  • Das Wachstum der Basilikum Pflanzen orientiert sich an der Temperatur. Unter 12° C stellt es das Wachstum ein. Am Wohlsten fühlt es sich jedoch ab 20°.
  • Für einen kräftigen sowie buschigen Wuchs sollte die Pflanze regelmäßig richtig beschnitten werden.
  • Wenn die obere Schicht Erde leicht getrocknet ist, ist der richtige Zeitpunkt zum Gießen. Zu viel Gießen fördert jedoch Pilz Erkrankungen, die sich durch dunkle Stellen am Stiel zeigen.
  • Selbstgemachte Wurmerde ist ein sehr guter Boden für Basilikum. Wurmtee und veganer Dünger kommen zum Einsatz wenn die Blätter beginnen gelb zu werden.
Basilikum pflanzen
Basilikum Pflanzen passen auf jeden Tisch als essbare & zudem leckere Deko

Tipp 1: Basilikum pflanzen – Küchenkraut für Ungeduldige

Selbst gezogene Basilikum Pflanzen benötigen natürlich ihre Zeit bis zur Ernte. Gekaufter Basilikum dagegen hält sich oft nicht lange und geht trotz guter Pflege gern schnell ein. Für lange Freude sollte man gekauften Basilikum im Töpfchen direkt in einen größeren Topf auf Kräutererde umtopfen. Den Topf unbedingt an einen warmen und zudem sonnigen Ort stellen. Wem eine Pflanze nicht ausreicht, der kann den Basilikum durch teilen am Wurzelballen vermehren und in entsprechende Töpfe pflanzen. So entwickeln sich alle Teile der Basilikum Pflanzen bei richtiger Pflege zu kräftigen Büschen.

Tipp 2: Basilikum pflanzen – Und richtig Ernten

Wer lange Freude an einem Basilikum haben möchte, sollte richtig Ernten. Wichtig dabei ist, nicht immer wieder einzelne Blätter abzunehmen. Denn besser ist Stängel in der benötigten Länge über einem Blattknoten zu entfernen. Das gibt dem Basilikum die Möglichkeit sich zu verzweigen und er wächst dann buschiger.

Basilikum pflanzen ernten
Basilikum sollte man zudem immer so schneiden,…
Basilikum pflanzen schneiden
…dass eine Blattachsel mit zwei Trieben stehen bleibt.

Tipp 3: Basilikum pflanzen – Und einfach haltbar machen

Am besten verwendet man das Königskraut frisch. Denn die empfindlichen, aromatischen Blätter der Basilie werden leicht welkt und verlieren dann rasch an Geschmack. Jedoch eignet sich das Basilienkraut ganz hervorragend um zu Pesto zu verarbeiten. Auch Pastasoßen lassen sich sehr gut daraus zubereiten und eingekocht in Gläsern sind diese lange haltbar. Man kann das frische Königskraut aber auch gut einfrieren. Doch auch Trocknen und Dörren kommt zum langfristigen Haltbarmachen in Frage.

Tipp 4: Basilikum pflanzen – und vor dem Vielfrass schützen

Schnecken fressen Basilikum sehr gern. In einer Nacht kann eine Pflanze daher leicht den Schnecken zum Opfer fallen. Daher ist der Schutz vor Schnecken durch einen Schneckenzaun sowie die Schnecken Bekämpfung absolut zu empfehlen! Für Pflanzen in Kübeln ist Kupferband rund um den Topf sowie Schnexagon‘ sehr gut geeignet. Das Gemüsebeet schützt man effektiv mit einem Schneckenzaun sowie Schnexagon.

Tipp 5 : Basilikum pflanzen – Ein guter Nachbar im Beet

Basilikum Pflanzen eignen sich sehr gut um Schädlinge vom Gemüsebeet fernzuhalten. Sie sind zudem gute Nachbarn für Erdbeeren und Tomaten. Ebenso für Zucchini, Karotten, Radieschen, Kürbis, Weißkohl, Zwiebeln, Brokkoli, Rote Beete und Gurken. Aber auch als Nachbar von Fenchel, Steckrüben, Kopfsalat, Feldsalat, Spinat, Paprika, Rosenkohl, Staudensellerie, Blumenkohl, Aubergine und Kohlrabi eignen sie sich! Dill, Rosmarin, Lavendel, Strauchbasilikum und Lorbeer zieht Nützlinge an. Das macht blühende Kräuter zum den idealen Nachbarn von einem Insektenhotel.

Das Beste zum Schluss: Die Ernte

Ernte reif ist der Basilikum in aller Regel wenn die Blätter groß und kräftig geworden sind. Wie schnell man ernten kann, ist stark abhängig vom Zeitpunkt der Aussaat bzw. von den Temperaturen. Im Sommer kann das Basilikum nach 6 Wochen entsprechend groß wachsen. Bei kühleren Temperaturen braucht der Strauch jedoch auch mal bis zu 4 Monate für seinen Wuchs. Die frischen Blätter schmecken herrlich. Pur oder auf einem Kürbisbrot oder einem Kartoffelbrot mit Butter!

Frisches Basilikum wünscht euch das Selbstversorgerland! Bei Fragen sowie Anregungen freuen wir uns über deinen Kommentar.
Produkt-Tipps: Kräuter

bellissa Gabionen-Kräuterspirale für Balkon und Terrasse – 98890 – Steinkorb-Kräuterschnecke mit Gießrand – Bausatz inkl. Trennfolie – Maße ca. 57 x 42 x 29 cm (Gartenartikel)


Eigenschaften: 
  • Für Innenräume und Balkone konzipiertes, kleines Kräuterbeet – kompakte Maße und ein praktischer Gießrand zum Schutz des Untergrundes.
  • Frische Kräuter vielfältiger Art auch ohne Garten ernten – denn die Spiralform bietet Wachstumsbedingungen für verschiedene Pflanzen mit unterschiedlichen Bedürfnissen.
  • Lieferung erfolgt als Bausatz, Trennfolie ist im Lieferumfang enthalten – Erde und Pflanzen nicht enthalten.
  • Stahldraht Zink-Aluminium verzinkt – Maße ca. 57 x 42 x 29 cm – Wandung 5 cm – Steinbedarf ca. 24 kg – Steinkörnung 12-25 mm – Maschenweite 1×10 cm – Drahtstärke 2/2 mm – Füllmenge Erde ca. 20 l.
  • Unser umfangreiches Sortiment bietet vielfältige Gartenelemente aus Gabionen.

Neu ab:EUR 84,00 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Floragard Bio Kräuter- und Aussaaterde 20 L • torfreduzierte Bio-Spezialerde • mit Bio-Naturdünger und Perlite • für Aussaaten (Gartenartikel)


Eigenschaften: 
  • Gebrauchsfertige Spezialerde zum Aussäen, Stecken und Pikieren
  • Fein abgesiebter Grünschnittkompost optimiert die Nährstoffversorgung
  • Kräftige Pflanzen durch den besonderen Bio-Dünger Flora Bio-Mix
  • Nährstoffversorgung auf biologischer Basis durch Premium-Naturdünger
  • Hohes Porenvolumen und eine optimale Luft- und Wasserzuführung durch Perlite

Neu ab:EUR 11,13 Auf Lager
kaufe jetzt
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.