Petersilie pflanzen

Petersilie pflanzen & pflegen – Die Königin der Küchenkräuter

Petersilie pflanzen ist einfach und praktisch. Petersilie (lat. Petroselinum crispum), die Schweizer nennen sie Peterli, in Österreich und Bayern heißt man sie auch Petersil. Aber auch als Peterling, Petergrünn Peterle oder Silk kennt man sie in Deutschland. Das Petergrün ist das mit großem Abstand verbreitetste Küchenkraut in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihr frischer Geschmack ist außerordentlich beliebt.

Petersilie pflanzen – Wächst langsam, aber fast immer und überall

Petersil ist zwar recht genügsam, aber dennoch nicht unbedingt einfach in der Pflege. Das liegt daran das Petersilie nicht einfach und auch nicht schnell keimt. Zudem wächst sie recht langsam und sie reagiert sehr empfindlich auf Staunässe. Dennoch hat das Petersilie pflanzen einige Vorteile. Man kann sie sehr gut in recht kleinen Töpfen halten. Das macht sie sehr beliebt für den eigenen Kräutergarten an der Fensterbank oder auf dem Balkon. Zudem dürfen Petersilie Pflanzen in keiner Kräuterspirale fehlen.

Petersilie pflanzen- würzig und schön

Petersilie anbauen
Blühende Petersilie Pflanzen

Petersilie pflanzen – Geht so gut wie überall

Vor der Aussaat im Freiland sollte man den Boden gründlich durch harken und dabei reichlich Kompost einarbeiten. Auf dem Balkon oder am Fenster befüllt man die Töpfe für die Pflanzen mit guter, lockerer Erde. Kräutererde eignet sich perfekt. Die Töpfe sollten nicht zu flach sein, denn sonst trocknen sie schnell aus. Veganer Dünger bietet für die Düngung an. Denn beim Petersilie pflanzen in Töpfen muss man hin und wieder düngen. Wann der richtige Zeitpunkt dafür ist, erkennt man am Ausblassen der Petersilie Pflanzen. Wird das Peterli hellgrün bis gelblich, fehlt Stickstoff und spätestens jetzt muss man düngen.

Petersilie pflanzen & pflegen – Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Ort: Fensterbank, Balkon, Urban Farming, Garten, Freiland
Aussaat: Vorzucht ab Februar
Freiland: Ende März – April
Ernte: April – Oktober

Petersilie pflanzen & pflegen -Das Wichtigste auf einen Blick

Sonniger Standort
Unbedingt Staunässe vermeiden
Gleichmäßig feucht halten
  • Petersilie immer reichlich aussäen, denn sie keimt nicht wirklich gut und wächst nur langsam.
  • Aussaaten im Abstand von 3 bis 5 Wochen sorgen für immer erntereifem Petergrün.
  • Gleichmäßig feuchter Boden ohne Staunässe begünstigt das Wachstum.
  • Da die Petersilie Pflanzen langsam wachsen, ist es im Freiland unbedingt nötig Unkräuter um das Petersil herum auszuzupfen. Ansonsten Überwuchert es das welches dann zu wenig Licht bekommt.

Tipp 1: Petersilie pflanzen & pflegen – Viel gesünder als man denkt

Sie ist extrem reich an Vitamin C und eine ergiebige Quelle von Vitamin K. Perterli hilft bei Sodbrennen, gegen Völlegefühl, sie eliminiert Mundgeruch und wirkt hemmend bei Entzündungen. Vielleicht sind auch das Gründe warum sich die Petersilie Pflanzen an die Spitze der Kräuter gesetzt haben. Neue Untersuchungen lassen vermuten, dass der Verzehr von Peterli das Herz stärkt und Cholesterin in den Venen auflöst. Zudem vermutet man, dass die in ihr enthaltenen Wirkstoffe langfristig vor Nieren- und Blasensteinen schützen. Trotz der gesunden Aspekte schmeckt das beliebte Kraut wunderbar frisch und aromatisch. Daher sollte die Petersilie in keiner Küche fehlen.

Tipp 2: Petersilie pflanzen  – Petersiliensalz wunderbare Würze

Petersiliensalz selber machen ist ganz einfach. Für die leckere Würze benötigt man nur grobes Salz und mischt dies mit frischer Petersilie. Das Salz nimmt die Feuchtigkeit und die Aromen aus den Petersilie Pflanzen auf. Lagern tut man das feuchte Petersilien Salz an einem kühlen und dunklen Ort in einem verschlossenen Glas.

Tipp 3: Petersilie pflanzen & pflegen – Petersilie haltbar machen

Peterli kann man sehr gut trocknen, also dörren. Dazu die Petersilie mit Stängeln ernten und mit Garn zu einem kleinen Strauß binden. Dann an dem Faden zum Trocknen an einen warmen, trockenen Ort aufhängen. Man kann Petergrün jedoch auch im Backofen oder im dörren.

Petersilie anpflanzen
Vitale krause Petersilie Pflanzen

Tipp 4: Peterli pflanzen – und die Ernte einfrieren

Wie andere Kräuter auch lässt sich Petersil sehr gut einfrieren. Damit sie portionierbar bleibt und nicht austrocknet, hackt man die Petersilie vor dem Gefrieren. Dann gibt man sie in die Zellen einer Eiswürfelform. Nun gibt man Wasser dazu und friert die gehackte Petersilie ein. Aus der Form lässt sie sich nun gut in Portionen entnehmen und gefroren ist das Petergrün über Jahre haltbar.

Tipp 5: Petersilie pflanzen – Petersiliensalbe der Geheimtipp gegen trockene und rissige Haut

Petergün eignet sich nicht nur als Gewürz, sondern auch als pflegende Komponente in selbstgemachter Kosmetik. Eine Peterli Salbe pflegt rissige und trockene Haut extrem gut und lässt sich zudem leicht selber machen. 3 Esslöffel Peterli fein hacken. Dann mit 8 Esslöffeln Ölivenöl in einen geschlossenen Glas für 10 Tage an einen warmen aber dunklen Ort stellen. Dann die Petersilie gut ausdrücken, das Öl durch ein Tuch abgießen. Das gefilterte Petersilien Olivenöl jetzt mit 10 Esslöffeln Lanolin (Wollfett) vermengen. Fertig ist die pflegende Creme mit der Kraft des Peterli.

Tipp 6: Petersilie pflanzen – Guter Nachbar in Mischkultur

Petersilie Pflanzen eignen sich sehr gut um Schädlinge vom Gemüsebeet fernzuhalten. Peterli ist ein guter Nachbar für Erdbeeren und Tomaten. Ebenso für Zucchini, Karotten, Radieschen, Kürbis, Weißkohl, Zwiebeln, Brokkoli, Rote Beete und Gurken. Aber auch als Nachbar von Kopfsalat, Feldsalat, Spinat, Paprika, Rosenkohl, Staudensellerie, Blumenkohl, Aubergine und Kohlrabi eignet sie sich! Zusammen mit Dill, Rosmarin, Lavendel und Lorbeer zieht sie Nützlinge an. Das macht blühende Petersilie Pflanzen auch zu idealen Nachbarn vom Insektenhotel.

Das Beste zum Schluss: Die Ernte

Petersilie pflanzen kann man im Freiland oder auf dem Balkon und von April bis Oktober kann man sie ernten. Dazu schneidet man ganze Triebe ca. 2cm über dem Boden ab. Am besten schmeckt sie frisch geerntet. Z.B. auf den eigenen Kartoffeln aus dem Selbstversorger Garten oder auch auf einem Stück Kürbisbrot, auf Kürbiskernbrötchen mit Butter. Aber auch als Petersilienbutter, im Kräuterquark, oder auch in verschiedenen Pestos ist sie wundervoll.

Herrlich frische Petersilie wünscht euch das Selbstversorgerland!
Produkt-Tipps: Petersil

Petersilie Mooskrause


Eigenschaften: 
  • BIO-Saatgut, kontrolliert durch DE-ÖKO-007
  • Petroselinum crispum ssp. crispum L.
  • Inhalt ausreichend für 3 – 4 m²

Neu ab: EUR 5,72 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Petersilie Glatte Einfache


Eigenschaften: 
  • BIO-Saatgut, kontrolliert durch DE-ÖKO-007
  • Petroselinum crispum ssp. crispum L.
  • Inhalt ausreichend für 3 – 4 m²

Neu ab: EUR 5,72 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

BELLISSA Kräuterspirale (Gartenartikel)


Eigenschaften: 
  • Ein sehr schönes und nützliches Produkt für Ihren Balkon oder Ihre Terrasse.
  • Boden mit Rand, es ist kein zusätzlicher Untersetzer nötig. Benötigte Steinmenge ca. 24 kg
  • Durchmesser ca. 57 x 42 cm, Höhe 10 bis 29 cm stufenförmig. Eine Trennfolie ist im Lieferumfang enthalten.
  • Hinweis: Steine, Erde und Pflanzen sind im Lieferumfang nicht enthalten.
  • „Gartenwelt Riegelsberger“ ist eine eingetragene Wortmarke mit der Registernummer 015610819

Neu ab: EUR 83,99 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Petersilie: krause Petersilie vom Gärtner – besonders kräftige Kräuterpflanze – schonender Versand der Kräuter – Küchenkräuter in 1A Qualität


Eigenschaften: 
  • KRAUSE PETERSILIE VON DESCENA: Besonders kräftige, frische und dadurch widerstandsfähige Petersilien-Pflanze direkt aus der Gärtnerei. Kräuter von Descena werden durch jahrelange Erfahrung und Leidenschaft in höchster Qualität produziert und sicher verpackt zu Ihnen gesendet. Die Kräuterpflanzen sind nach QSGAP und Globalgap zertifiziert.
  • HERKUNFT: Angebaut in Deutschland, Gärtnerware. Ursprungsland: Mittelmeerraum. Das beliebte Küchenkraut, das auch Peterle genannt wird, gehört zu den Doldenblütlern (den Apiaceae).
  • PFLEGE: Die zweijährige Pflanze braucht einen feuchten und nährstoffhaltigen Boden und benötigt zum Keimen Zeit und viel Wärme und verträgt keine Staunässe. Petersilie kann das ganze Jahr über geerntet werden. Für das Wachstum der Pflanze von Vorteil ist eine Ernte zwischen Juni und November, die Blätter können einfach am Stiel abgeschnitten oder gezupft werden.
  • BESONDERHEITEN UND VERWENDUNG: Sie findet vor allem in der Deutschen Küche Verwendung und ist auch wichtiger Bestandteil der klassischen Vinaigrette und der Frankfurter Grünen Sauce. Sie wird oft auch zu Dekorationszwecken auf Tellern oder Platten verwendet.
  • POSITIVE EIGENSCHAFTEN ALS HEILPFLANZE: Petersilie enthält durch ihre intensive grüne Farbe viel Chlorophyll. Chlorophyll reinigt das Blut, unterstützt Leber und Nieren bei der Entgiftung, schützt den Körper vor dem hochgiftigen Dioxin, verringert die Zellentartung um nur einige Beispiele zu nennen.

Neu ab: 0 Ausverkauft
kaufe jetzt
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart