Printen Rezept

Printen Rezept – Echte Original Printen selber machen

Das Printen Rezept ist altbewährt und köstlich aromatisch lecker! Printen sind ein sehr edles Weihnachtsgebäck und im Advent dürfen sie einfach nicht fehlen.

Gewürzprinten Rezept – Ursprünglich, edel & vollendet

Gewöhnliche Lebkuchen und Gewürzbrötli backen die Menschen schon seit der Antike. Im christlich geprägten Mittelalter kamen Gebildbrote hinzu. Ab dem 15. Jahrhundert begannen Kupferschläger mit der Herstellung von Kupferformen für Gebildbrote (Wikipedia) aus Lebkuchenteig. Doch auch Model (Formen) für Springerle und Spekulatius stellten sie her. Diese frühen Gebildbrote bildeten zumeist religiöse Motive ab. Aachener Bäcker feilten über viele Generationen hinweg am perfekten herb süßen und edlen Geschmack ihres Gewürzgebäcks.

Printen Rezept
Feines Gewürzprinten nach dem original Rezept

Original Printen Rezept – Die Kaiserin unter dem Weihnachtsgebäck

Frühe Printen, und auch das Printengewürz und Lebkuchengewürz wie wir es heute kennen, gibt es vermutlich erst seit dem 18. Jahrhundert. Die Aachener Bäcker vollendeten das Printengewürz und das Printen Rezept. Die Ingredienzien im Printengewürz waren damals extrem teuer. Solch exotische und aromatische Gewürze waren dem Adel sowie reichen Händlern, Kaufleuten und edlen Bürgern vorbehalten. Aachener Printen waren also nicht nur köstlich. Sie waren ein wahres Statussymbol. Die Bezeichnung Printe etablierte man für das edle, teure Backwerk um es klar vom gewöhnlichen Lebkuchen abzugrenzen. Auch heute noch sind handgemachte Printen die hohe Schule des Weihnachtsgebäck. Sie sind fest im Biss, doch zugleich schaumig weich. Sie schmecken unvergleichlich aromatisch und würzig herb, sind dabei jedoch auch süß, doch nie im Übermaß. Das Original Printen Rezept ist perfekt ausgewogen und die Printen sind die vollendete Krönung der Weihnachtsbäckerei.

Printen selber machen – Anspruchsvoll aber gewusst wie einfach und schnell

Für das perfekte Printen Rezept haben die Aachener Bäcker viele Generationen gebraucht. Heute ist der Begriff „Aachener Printen“ geschützt. Nur Printen aus Aachen und Umgebung dürfen sich daher Aachener Printen nennen. Das bewahrt den Aachener Bäckern das Vorrecht an ihrem Anspruchsvollen Weihnachtsgebäck. Wenn man weiß wie, dann kann man jedoch einfach und schnell seine eigenen Printen backen. Ganz wichtig dabei sind die korrekten Zutaten sowie das genaue Einhalten der Temperaturen und Zeiten. Auch das richtige, selbstgemachte Printengewürz gehört zum Erfolgsrezept! Das original Rezept Aachener Printen ist geheim und von Bäcker zu Bäcker leicht anders. Unser Aachener Printen Rezept kommt aus der Nachbarschaft. Hier backt man das Printen Rezept, so lange man denken kann, genau so!

Printen
Erlesene Zutaten für das original Printen Rezept

Aachener Printen Rezept – Das kommt rein und so geht’s:

Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
450g Zuckerrübensirup
25ml Wasser
100g Kokosblütenzucker
125g Krümel Kandis
500g Mehl aus Weizen, fein gemahlen (entspricht Type 405), gesiebt
25g Orangeat
1/2 EL Natron
1/2 EL Pottasche
4-5 EL selbstgemachtes Printengewürz, alternativ fertiges Printengewürz
1 TL Butter, zum Einfetten des Backpapiers
5 EL Milch, zum Bestreichen der Printen

Printen Rezept – Zutaten für die Schoko – Deko:
Für die Schokoladenglasur:
200g Schokolade nach Geschmack
100g gehackte Mandeln

Printen Rezept – Zutaten für die Glanzglasur:
4 EL Puderzucker
½ TL Zimt

Backzeit: 180 Grad Ober-/Unterhitze (160 Grad Heißluft), oberer Einschub, ca. 10 – 15 Min.
Zubereitungszeit: 120 Min.

Printen backen – köstlich, fein würzig und herb süßes, edles Backwerk

Aachener Printen
Schaumig weich, jedoch fest im Biss, herrlich süß mit knackendem Krümel Kandis sowie aromatisch würzig. Das beschreibt das echte original Printen Rezept!

Printen Rezept – So gelingt das edle Festtagsgebäck Schritt für Schritt:

Printen selbst backen
Zuckerrübensirup & Kokosblütenzucker machen das echte Printen Rezept so karamelig süß!
  • Inzwischen die Pottasche in 1 EL Wasser auflösen. Dann zum Teig geben und diesen weitere 5 Min. langsam kneten lassen.
  • Der Teig muss zäh und klebrig sein, sollte sich jedoch von kalten und glätten Flächen leicht ablösen lassen. Er darf nicht zu dünn sein, sondern muss eher fest und form stabil sein. Ggf. etwas Mehl hinzugeben.

Original Printen Rezept – So werden perfekte Printen draus:

  • Vor dem Ausrollen kann man den Teig in Folie einschlagen und im Kühlschrank abkühlen lassen. Dann lässt er sich besser ausrollen. Diesen Schritt muss man jedoch nicht machen. Man kann den Teig auch ohne Ruhe sofort verarbeiten.
  • Teig dann mit dem bemehlten Teigroller auf einer bemehlten Fläche ca. 0,5cm dick ausrollen.
Printen selber backen
Den Printen teig für das Printen Rezept nicht zu dünn ausrollen! Am besten rollt man den klebrigen Teig zwischen Backpapier mit dem Nudelholz aus.
  • Anschließend den Teig in 2cm x 10cm große Stücke schneiden. Dann auf ein gefettetes, mit Wasser bespritztes Backpapier auf dem Blech legen. Es ist sehr wichtig das Blech mit Backpapier auszulegen und dieses dann dünn mit Butter einzustreichen. Auch das besprenkeln mit etwas Wasser ist absolut nötig! Nur so lösen die Printen sich nach dem Backen und werden weich und fest zugleich!
  • Die Printen mit dem Küchenpinsel mit etwas Milch bestreichen – so erhalten sie einen seidigen Glanz.
Printen Rezept
Gewürzprinten nach dem original Printen Rezept, vor dem Backen mit etwas Milch bestreichen!
  • Printen im auf 180°C vorgeheizten Ofen (Ober-/Unterhitze, keine Umluft verwenden!) ca. 10-15 Min. backen.
  • Je länger die Printen backen, desto härter werden sie. Je kürzer die Backzeit, desto weicher und schaumiger gelingen die Printen. Die exakte Backzeit hängt vom Ofen und den persönlichen Vorlieben ab.
  • Die noch warmen Printen zum vollständigen Auskühlen auf ein Gitter legen.

Printen Rezept backen – So verfeinert man das edle Gebäck perfekt:

  • Die Schokolade im Wasserbad behutsam schmelzen.
  • Dann die gehackten Mandeln dazu geben.
  • Anschließend die Printen mit den Schoko-Mandeln bestreichen.
  • Für die Glanzglasur 4 EL Puderzucker mit dem ½ TL Zimt und ca. 2 EL Wasser zu einer dünnen Zuckerglasur verrühren.
  • Die übrigen Printen großzügig mit der Zucker-Zimt Glasur bestreichen.
  • Fertig sind die kostbaren und edlen, feinen Printen.
Printen Rezept
Klassisch mit hauch dünner Zuckerglasur oder mit Vollmilchschokolade & Mandelsplittern – echte Gewürzprinten nach dem original Aachener Printen Rezept!

Tipp 1: Printen Rezept Beim Backen nicht aus den Augen lassen

Perfekte Printen sind fest im Biss, aber zugleich schaumig weich. Der Krümel Kandis knackt und crunched beim Kauen und die Printen schmecken aromatisch herb, jedoch immer süß. Damit das Printen Rezept so gelingt, darf man die Printen weder zu heiß, noch zu lange backen! Denn verbrennen die Gewürze im Printenteig, erzeugen sie einen bitteren Geschmack. Um das zu vermeiden besprenkelt man das eingebutterte Backpapier auf dem Blech zudem mit etwas Wasser. Das Verhindert das der Boden der Printen beim Backen zu heiß und damit bitter wird! Die Printen sollen nicht zu dunkel und ebenso nicht hart werden. Daher den Backvorgang stets im Auge behalten. Im zweifel lieber zu kurz als zu lange backen!

Tipp 2: Printen Rezept – Exotisch würzen

Inzwischen machen es auch die bekannten, namhaften Printen Hersteller aus Aachen. Würzen mit exotischen Gewürzen und Ingredienzien! Feine rote Chili im Printen Rezept klingt abwegig? Probiere es aus. Es schmeckt herrlich! Ebenso beliebt sind kleine Stücke von getrockneter Mango im Teig. Sie verleihen den Printen eine tolle fruchtig süße Frische. Aber auch, zuvor in Cognac eingeweichte, grüne Pistazien passen ganz wunderbar zur herben, süßen Würze der Printen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und das Printen Rezept lädt zum Ausprobieren ein!

Das Beste zum Schluss: Genießen

Printen sind eine Leckerei und verführen dazu sie nicht nur an der festlichen Tafel zu genießen. Sie schmecken jedoch auch toll zu Kakao, Tee, Lebkuchenlikör, Kaffee oder Punsch. Aber auch zu Schokolikör oder Glühwein , Weißen Glühwein und Eierpunsch. Zudem sollten sie auf keinem bunten Teller fehlen. Zusammen mit Springerle, Zimtsternen, Butterplätzchen, Vanillekipferl, Lebkuchenpralinen, Honigkuchen, Linzer Plätzchen, Nussmakronen und Elisen gehören sie zu jedem Fest!

Ein tolle Adventszeit sowie ein köstliches, frohes Fest mit dem Printen Rezept wünscht euch das Selbstversorgerland! Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über deinen Kommentar.
Produkt-Tipps: Plätzchen backen

2 x 1 kg BIO Kokosblütenzucker | Kokos | Süßen | Zimt | Karamel | goldfarbener Zucker 2 kg (Misc.)


Eigenschaften: 

  • 2 x 1 kg BIO Kokosblütenzucker
  • Bio Kokosblütenzucker enthält im Vergleich zu Rohr- und Rübenzucker ein Vielfaches an Mineralstoffen und Antioxidantien
  • Zudem bietet dieses Produkt für all jene, die sich wegen gesundheitlicher Probleme wie zum Beispiel Diabetes, Übergewicht, Herzerkrankungen, Krebs und Gallensteinen Sorgen machen, eine tolle Alternative zu anderen Süßungsmitteln
  • Dieses Produkt ist vegan, gluten- und laktosefrei sowie naturbelassen, nicht raffiniert und ohne weitere Zusätze.
  • Verpackung: Wiederverschließbarer Kraftpapier-Beutel (siehe Abbildung)

Neu ab:EUR 15,99 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Weihnachtsplätzchen (Gebundene Ausgabe)


Autor:  Angelika Schwalber

Neu ab:EUR 15,99 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

gehackte Mandeln 1kg (Misc.)


Eigenschaften:  gehackt mandeln,

Neu ab:EUR 18,95 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Weihnachten mit den Burgenländischen Hochzeitsbäckerinnen (Gebundene Ausgabe)


Autor:  Bernhard Wieser

Neu ab:EUR 24,90 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

2 Kommentare

  1. Die sind wirklich richtig lecker und mit den Kandisstückchen drin crunchen die richtig. Sollte eigentlich nur erstmal ein Test sein weil ich zu Nikolaus selbstgemachte Printen verschenken wollte. Aber die haben nur einen Tag gehalten weil die echt richtig süchtig machen. Ich bin hier aus der Region und kann schon sagen das die Printen hier tausendmal besser sind als die die man in Aachen kaufen kann. Die gekauften sind richtig schlecht gegen die hier!

    1. Hallo Elena,
      vielen Dank für dein Lob. Es freut uns das Du unsere Printen lieber magst als die gekauften aus Aachen.
      Weil es uns genauso geht teilen wir unser Rezept mit Euch. Wir wünschen dir und deinen Lieben viele leckere Printen, eine tolle Advents-, sowie Weihnachtszeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart