Pfefferminzsirup

Pfefferminzsirup selber machen – Edle Essenz aus frischer Minze

Eines der beliebtesten Gartenkräuter ist die Minze (lat. Mentha × piperita). Es gibt viele Sorten dieser herrlich aromatischen Pflanze. Sie alle stecken voller wertvoller ätherischer Öle. Alle Sorten Minze eignen sich daher wunderbar dazu um sie zu Pfefferminzsirup zu verarbeiten.

Sirup auf frischer Minze – Heilpflanze mit Tradition

Seit dem Mittelalter gilt die Pfefferminze als Arznei– sowie Heilpflanze. Ihr wichtigster Inhaltsstoff ist das ätherische Öl Menthol. Dieses kommt in den verschiedenen Minzsorten, in verschieden hohen Konzentrationen vor! Pfefferminzpflanzen aus dem Gartenhandel haben dabei einen eher niedrigen Gehalt an Menthol. Minze selbst anbauen lohnt sich jedoch immer. Denn neben ihrer krampflösenden Wirkung bei Magen und Darm Beschwerden, gilt sie auch als antimikrobiell und antiviral.

Pfefferminzsirup selber machen – Leckeres sowie wirksames Konzentrat

Minze wird zudem gern bei Erkältungen als Tee getrunken oder inhaliert. Denn Tees aus Minze gelten als beruhigend und schlaffördernd. Als Getränk ist die Pfefferminze wegen ihrer die Verdauung anregenden Wirkung beliebt. Im Sommer ist selbstgemachter Pfefferminzsirup mit gekühltem Wasser sehr erfrischend. Ebenso wie kühlender Rhabarbersirup und Schweiß hemmende Salbei Limonade.

Pfefferminzsirup - Die Zutaten
Pefferminzsirup mit Zitrone, das erfrischende Rezept ist zudem gant einfach gemacht.

Pfefferminzsirup aromatisch, kräftig, vielseitig

Einen Minzaufguss herzustellen ist simpel. Man nimmt dafür einige Blätter oder Zweige der Minze. Diese übergießt man mit heißem Wasser. Aber das funktioniert nur, wenn auch frische Minze zur Hand ist. Daher bietet es sich an, in den Sommermonaten in denen die Pfefferminze üppig gedeiht, die Minze haltbar zu machen. Denn so kann man sie auch im Winter für die Zubereitung warmer und kalter Getränke nutzen.  Als Zugabe zu feinen Soßen ist sie ebenfalls geeignet. Aber auch als Basis für Pfefferminz Bonbons ist der Minzsirup hervorragend. Das Haltbarmachen der Minze ist wirklich simpel. Man kocht sie einfach zu einem aromatischen Minzsirup ein.

Pfefferminzsirup Rezept – Das kommt rein und so geht’s

Schwierigkeitsgrad: Leicht
Zutaten:
ca. 200g Pfefferminze (je nach Sorte sowie Schärfe der Minze und Geschmack, verwendet man 50 bis 400g pro Liter)
1 Liter Wasser
1 Zitrone
500g Zucker
Zubereitungszeit: 25 Min. (und 24 Std. Wartezeit)

Pfefferminzsirup Rezept – Selbstgemachtes Aromaextrakt

Die Zubereitung ist simpel, nimmt aber ein wenig Wartezeit in Anspruch. Die Kunst ist, alle in der Pfefferminze enthaltenen Aromen aus der Minze heraus und in das Wasser hinein zu bekommen. Das braucht Zeit sowie Säure.

Die Zubereitung – Pfefferminzsirup selber machen

Pfefferminzsirup
Die Minz-Blätter legt man 24 Std. in Wasser mit Zitronensäure ein.
Pfefferminzsirup
So lösen sich die Aromastoffe für den Pfefferminzsirup.

Die Minze abschneiden und waschen. Dann den Saft einer Zitrone in 1 Liter Wasser geben. Die Minze dazugeben. Das Ganze 24 Std. stehen lassen. In dieser Zeit lösen sich die meisten Aromastoffe aus der Minze und gehen in das Zitronenwasser über.

Um das Menthol nahezu restlos aus der Minze zu lösen, wird der Ansatz dann bis zum Sieden erhitzt. Anschließend 1 Min. sprudelnd aufgekocht. Dann seiht man den Sud ab. Dazu legt man ein Geschirrtuch in ein Küchensieb. Dann gießt man den heißen Minzaufguss hindurch. So entfernt man alle Pflanzenteile aus dem Sud. Jetzt kocht man den Minzaufguss erneut bis zum Sieden auf. Dann löst man den Zucker darin auf. Den Sirup lässt man dann noch 20 Min. einkochen. Dadurch wird dein selbstgemachter Pfefferminzsirup noch intensiver im Geschmack.

Pfefferminzsirup - Abseihen
Pefferminzsirup mit Zitrone, das erfrischende Rezept ist zudem gant einfach gemacht.

Pfefferminzsirup selber machen – So ist er auch gleich gut haltbar

Der noch heiße Sirup wird nun in siedend heiß ausgespülte Flaschen gefüllt. Diese werden dicht verschlossen. Dann für 5 Min. auf den Kopf gestellt. Der eingekochte Minzsirup ist dann ein halbes Jahr haltbar. Bei der Lagerung im Kühlschrank hält sich ein selbstgemachter Pfefferminzsirup jedoch weit mehr als ein Jahr.

Pfefferminzsirup selber machen – Schritt für Schritt

  • Die Minze mit kaltem Wasser gut abwaschen
  • Saft einer Zitrone pressen und anschließend in 1 Liter Wasser geben
  • Dann Minze dazugeben. Umrühren und abdecken
  • Den Ansatz dann 24 Std. stehen lassen
  • Jetzt wird der Ansatz bis zum Sieden erhitzt
  • Anschließend eine Minute sprudelnd kochen lassen
  • Dann von der Platte nehmen und abkühlen lassen
  • Sauberes Tuch in ein großes Küchensieb legen
  • Anschließend den Sud durch das Tuch abseihen
  • Den klaren Ansatz nun erneut sprudelnd aufkochen
  • Dann den Zucker darin auflösen
  • Den Sirup anschließend 20 Min. bei mittlerer Hitze einkochen lassen
  • Heißen Sirup in ausgekochte Flaschen füllen
  • Dann ist er fertig
  • Dann ist er fertig, der Pfefferminzsirup aus dem Selbstversorger Garten.
Pfefferminzsirup
Pfefferminzsirup Rezept – Reichlich Zucker macht den Sirup lecker.
Pfefferminzsirup
Und zudem lange haltbar.

Tipp 1: Pfefferminzsirup – Basis vieler Getränke

Preis: EUR 5,04
statt: EUR 16,99

Selbstgemachter Pfefferminzsirup ist sehr praktisch um schnell leckere warme oder kalte Getränke zuzubereiten. Dazu 2cl Minzsirup mit 150ml kochendem Wasser aufgießen. Dann ist er fertig, der Pfefferminztee. Den Sirup auf Eiswürfel geben und dann  mit Sprudel aufgießen. Fertig ist die leckere Pfefferminzlimo. Inzwischen kein Geheimtipp für heiße Sommertage mehr – Ayran mit Minze. Dafür einfach Joghurt 1 zu 1 mit Wasser mischen sowie Pfefferminzsirup nach Geschmack zugeben! Mit Joghurteis gemischt, macht man zudem einen herrlichen Minzshake daraus.

Tipp 2: Pfefferminzsirup auch alkoholisch genießen

Mischt man den Pfefferminzsirup mit Obstler, erhält man einen sehr aromatischen Pfefferminzlikör. Aber auch beim Mischen von Cocktails ist ein selbstgemachter Minzlikör ein Aromagarant.

Pfefferminzsirup abfüllen
In dekorativen Flaschen lagert man den Pfefferminzsirup. Sie machen ihn, heiß abgefüllt und dicht verschlossen, zudem lange haltbar.

Tipp 3: Pfefferminzbonbons selber machen

Klingt kompliziert? Ist aber ganz simpel. Zuerst 100ml Pfefferminzsirup aufkochen. Dann 350g bis 450g Zucker darin auslösen und 25g Honig dazugeben. Anschließend Kochen bis die Masse zäh wird. Die Masse auf ein kühles sowie geöltes Blech geben. Dann 5 bis 10 Min. warten. Dann die Maße in Rauten schneiden. 1 Std. auskühlen lassen. Fertig. Profis verwenden für Bonbons keinen normalen Zucker, sondern Isomalt!

Tipp 4: Minzsoße – Man liebt sie oder man hasst sie

Selbstgemachter Pfefferminzsirup eignet sich auch um Soßen das Aroma von  Minze zu verleihen. Dafür wird der Soße oder dem Gericht einfach ein wenig Minzsirup beigefügt. Abschmecken. Binden. Fertig.

Tipp 5: Minzsirup – Mehrfach konzentriert

Selbstgemachter Pfefferminzsirup ist sehr aromatisch. Wer es jedoch richtig scharf mag, gibt seinem Sirup einige Tropfen Minzöl hinzu!

Tipp 6: Sirup – schmeckt nicht nur mit Minze

Selbstgemachter Pfefferminzsirup ist herrlich. Aber ebenso erfrischend lecker ist selbstgemachter Rhabarbersirup! Wenn es im Sommer besonders heiß ist, erfrischt eine kühle sowie schweißhemmende Salbei Limonade jedoch ganz besonders gut.

Das Beste zum Schluss: Genießen

In welchen Speisen sowie Getränken man den Sirup auch verwendet, verfeinern mit Pfefferminzsirup ist immer ein geschmackliches Erlebnis. Ein Genuss der im Sommer erfrischt. Zudem wärmt im Winter die Schärfe von Menthol. So schmeckt die Minze aus dem Selbstversorger Garten zu jeder Jahreszeit. Zudem eignet sich der Sirup auch als Geschenk. Denn schön verpackt kann man den Geschmack des eigenen Gartens schenken!

Viel Spaß mit dem eigenen Pfefferminzsirup wünscht euch das Selbstversorgerland! Bei Fragen sowie Anregungen freuen wir uns über deinen Kommentar.
Produkt-Tipps: Pfefferminze

Pfefferminze, Mentha x piperita, frische Pfefferminz Pflanze


Eigenschaften:  ‚ Mentha x piperita.&nbspspan style=“font-family: sans-serif font-size: 12px“Als Tee sehr bekömmlich. Auch geeignet für Dessert.span &nbsp‘

Neu ab: EUR 2,99 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Bormioli Glasflaschen mit Bügelverschluss ‚Giara‘ 6 teilig | Füllmenge 1000 ml | Gesamthöhe xx | Perfekt um Öle anzusetzten, Schnäppse zu veredeln oder zum servieren von Wasser, Säften und Weinen (Haushaltswaren)


Eigenschaften: 

  • WARUM NICHT? | Durch das blanke Design können Sie diese sogar nach Ihren eigenen Vorstellungen beschriften und verzieren. Der Drahtbügelverschluss sowie der Gummieinsatz am Deckel ermöglichen Ihnen eine luftdichte Aufbewahrung
  • FÜR WAS KANN ICH DIE DENN VERWENDEN? | Das Multitalent unter den Flaschen – setzen Sie ganz einfach Liköre, Schnäpse oder Öle selber an. Das perfekt personalisierte Geschenk. Auch zum Basteln oder als Deko stehen Ihnen alle Türe offen
  • SUPER DICHT! | Der Gummieinsatz am Deckel dichtet die Flasche optimal ab, wodurch Ihre angesetzten Flüssigkeiten keine Luft ziehen
  • Füllmenge 1L
  • Original Bormioli Markenqualität

Neu ab: EUR 19,50 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

3 Arten – Apfelminze + Grüne Minze + Echte Pfefferminze – 750 Samen


Eigenschaften: 

  • Alle Samen sind Separat verpackt und gekennzeichnet (3 Tütchen)
  • Fotos, Artikelbeschreibung, Anzucht- sowie Pflegeanleitung sind im Paket nicht enthalten. Es werden keine Artikelbilder verkauft, das abgebildete Zubehör dient nur dem Größenvergleich und wird nicht mit der Ware verschickt. Die Samen werden in den Druckverschlussbeutel verpackt. Die Bezeichnungen werden handgeschrieben oder gedruckt. Die Produktbeschreibung finden Sie in der Mitte der Seite.
  • Diese Samen sind sehr klein!
  • Lichtkeimer! Samen nicht decken, nur andrücken.
  • Decken Sie den Samen für das Keimen nicht ab. Aussaat: Ab März in Töpfe oder im Mai direkt ins Freie. Lichtkeimer. Samen nicht decken, nur andrücken. Kühl und feucht halten. Keimdauer: 10-21 Tage. Keimtemperatur: 20-24°C.

Neu ab: EUR 4,70 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Minze: Frisch – gesund – pflegeleicht (Smart Gartenbuch) (Gebundene Ausgabe)


Autor:  Brigitte Kleinod, Friedhelm Strickler

Neu ab: EUR 7,90 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

8 Kommentare

  1. Wie viel Minze wird denn empfohlen zu verwenden auf einen Liter Wasser und einer Zitrone?

    1. Hallo Jennifer,

      danke für den Hinweis. Das Rezept haben wir aktualisiert und hoffen es ist nun deutlicher.

      Es hängt davon ab welche Sorte Minze du verwendest. Bei „herkömmlicher“ Pfefferminze sollten es ca. 200g pro Liter sein. Nimmst du jedoch eine milde Apfelminze, wirst du 300 bis 400g pro Liter benötigen um einen aromatischen Sirup zu bekommen. Bei einer scharfen Morokanischen Minze reichen für einen milden Sirup 50 bis 100g aus. Am besten probiert man mit der eigenen Minze nach dem persönlichen Geschmack aus welches Verhältnis einem am besten schmeckt.

      Wir hoffen dir geholfen zu haben und wünschen dir viel leckeren Minzsirup 🙂

  2. Übergeniales Rezept! Wirklich richtig gut! Geht voll einfach und schmeckt sau geil. Der Hammer! Mach ich jetzt immer wieder weil die MInze bei uns wie Unkraut wächst inzwischen.

    1. Hallo Lea,
      danke für dein Lob. Wir freuen uns das dich der Pfefferminzsirup begeistert.

  3. Ganz tolles Rezept. Hab gerade das letzte Fläschchen vom Vorjahr geöffnet (nehme immer 250ml). Hat super gehalten. Nun sind gerade wieder 4 Liter auf dem Herd. Allerdings mische ich die Minze immer mit Zitronenmelisse, das ist mit kaltem Leitungswasser das beste Sommergetränk.

    1. Hallo und danke für dein Lob Ilo.
      Mit Zitronenmelisse können wir uns den Sirup auch gut vorstellen. Danke für die Anregung und weiter viel Freude am Sirup wünschen wir dir!

  4. Hallo, erstmal vielen Dank für die super schritt für schritt Beschreibung.
    Ich habe sehr viele Pfefferminzblüten und würde gerne diese auch in den Sirup tun.
    Sind die Blüten dafür geignet oder würdet Ihr davon abraten.

    1. Hallo Sophia,
      vielen Dank für den Lob.
      Ehrlich gesagt haben wir es noch nie ausprobiert die Minzblüten in den Sirup zu geben. Allerdings fällt uns auch nicht ein warum man es nicht ausprobieren sollte. Im schlechtesten Fall könnte der Sirup etwas bitter schmecken. Im besten Fall schmeckt er mindestens so gut wie ohne die Blüten.
      Viel Spaß dir beim Ausprobieren und viel Freude mit dem Minzsirup wünschen wir dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart