Kürbiskuchen mit Quark

Kürbiskuchen mit Quark Rezept – Fein und Fruchtig

Kürbiskuchen mit Quark selber backen ist quasi Pflicht zur Kürbisernte und zu Ernte Dank. Er ist herrlich saftig, wunderbar fruchtig und außerordentlich lecker!

Kürbiskuchen Rezept mit Quark – Herbstlicher Kürbiskuchen Klassiker

Kürbis ist eine extrem vielseitig verwendbare Gartenfrucht. Das Fruchtfleisch der ertragreichen Kürbispflanze eignet sich hervorragend auch zum Backen. Kürbiskuchen mit Quark ist ein klassicher Herbstkuchen. Seine Konsistenz erinnert an Käsekuchen. Jedoch ist er aromatischer und zugleich fruchtiger. Dabei ist der Kürbiskuchen mit Quark aber nicht zu schwer, sondern spätsommerlich leicht. Man kann den Quark-Kürbis-Kuchen zudem einfach und relativ schnell selber backen. Das macht ihn zum beliebten Kuchen auf der herbstlichen Kaffeetafel.

Kürbiskuchen mit Quark Zutaten
Urspüngliche Zutaten für das Kürbiskuchen mit Quark Rezept

Kürbiskuchen mit Quark – Das kommt rein und so wird`s gemacht

Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Zutaten:
Für den Teig:
250g Mehl (aus Dinkel, entspricht Typ 1050 oder aus Weizen wie Typ 405)
1/2 TL Backpulver
1 Ei, 1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
125g Zucker
125g Butter
Zitronen-Schale (abgerieben)
Für die Füllung:
750g Kürbis (gekocht und püriert / ideal sind Hokkaido Kürbis sowie Butternut)
500g Quark (mager)
200g Zucker
100g Mehl (aus Dinkel oder Weizen)
40g Haselnüsse gemahlen
40g Mandeln gemahlen
4 Eier
Prise Muskat
1 TL selbstgemachtes Kürbiskuchengewürz oder original
1 TL
Backzeit: 60 Min., 200 Grad (Ober- & Unterhitze)

Kürbiskuchen Rezept mit Quark – Die Zubereitung: So gelingt der Mürbeteig

  • Man fügt Mehl, eine Prise Salz, Zucker, Backpulver, ein Ei und die weiche Butter in Flöckchen zusammen. Dann alles mit dem Knethaken der verrühren.
  • Anschließend knetet man den Mürbeteig mit der Hand glatt und schlägt ihn dann in Frischhaltefolie ein. Dann wird er 30 – 60 Min.  im Kühlschrank kaltgestellt. Das Kühlen und Ruhen ist unerlässlich, denn nur so gelingt der Mürbeteig!
  • Der gut durch gekühlte Mürbeteig wird nun etwas größer als die Springform (Durchmesser 26cm) ausgerollt. Ideal funktioniert das ausrollen eines Mürbeteiges zwischen den beiden Seiten eines aufgeschnittenen Gefrierbeutels.
  • Jetzt gibt man den Teig in die zuvor ausgebutterte Springform. Dann drückt ihn mit der Hand am Rand gut 4cm hoch.
In Frischhaltefolie gewickelt, muss der Mürbeteig vor dem Ausrollen erstmal im Kühlschrank kalt werden.
In Frischhaltefolie gewickelt, ruht der Mürbeteig im Kühlschrank min. 30 Min. lang kalt bevor man ihn ausrollen kann!

Die Zubereitung: Perfekte Quarkfüllung für den Kürbiskuchen

  • Der Kürbis (ideal sind Hokaido– oder ) wird von der Schale, den Fasern und Kernen befreit, anschließend gewürfelt.
  • Mit einer Prise Salz und einem EL Zucker kocht man die Kürbiswürfel anschließend in ca. 1,5L Wasser 30 Min. lang weich. Dann verarbeitet man sie mit dem Kartoffelstampfer oder der zu feinem Püree.
  • Nun wird der Quark untergezogen. Ist die Masse noch nicht auf Raumtemperatur heruntergekühlt, muss die Kürbis-Quark-Masse zum Auskühlen jedoch erstmal ruhen. Denn sonst gerinnen in der warmen Masse in den nächsten Schritten die Eier.
  • Die Eier verquirlt man. Dann vermengt man sie mit dem Kürbiskuchengewürz, dem Zimt und etwas Muskat. Dann mit den gemahlenen Haselnüssen und Mandeln, dem Mehl sowie dem Zucker.
  • Die abgekühlte Kürbis-Quark-Masse gibt man jetzt dazu und verrührt zudem alles zu einer homogenen Masse.

Kürbiskuchen - Zutaten für die Füllung

Kürbiskuchen mit Quark Rezept – So wird ein leckerer Kuchen daraus

  • Die Kürbis-Quark-Masse gibt man gleichmäßig in die, mit dem Mürbeteig aus Dinkel ausgelegte, Form.
  • Im auf 200C° vorgeheizten Ofen lässt man die Masse 20 Min. lang anziehen. Dann dreht man die Temperatur für die restlichen 40 Min. auf 170°C herunter. So bleibt der leckere Kürbiskuchen mit Quark schön saftig.
Kürbiskuchen
Die Füllung gleichmäßig in die Form geben

Tipp 1: Rezept Kürbiskuchen mit Quark – Auch als wundervolles Dessert

Der Kürbiskuchen mit Quark kann man noch warm servieren oder auch im für 10 Min. Ofen erwärmen. Mit Joghurteis ist der Kürbiskuchen mit Quark ein leckeres und zudem ausgefallenes Dessert. Er eignet sich nicht nur hervorragend für winterliche und weihnachtliche Menüs, sondern schmeckt immer. Dazu passt Schokolikör, Lebkuchenlikör, Salbei Limonade, Rharbarbersirup oder Pfefferminzsirup.

Tipp 2: Kürbiskuchen Rezept – Mit Quark auch herzhaft ein Traum

Kürbiskuchen mit Quark
Kürbiskuchen mit Quark ist einfach immer lecker

Man erhält einen herrlich herzhaften Kürbiskuchen indem man den Zucker aus der Füllung weg lässt und den im Teig reduziert. Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Mit Bergkäse , Steckrüben und Lauch wird ein leckerer und zudem herzhafter Pumpkin Pie daraus. Er eignet sich als Hauptgericht und zudem  auch als raffinierte Beilage. Warm serviert, macht auch ein herzhafter Kürbiskuchen mit Quark eine gute Figur im Weihnachtsmenü.

Das Beste zum Schluss: Essen

Kürbisquarkuchen ist in jeder Variante ein wahrer Genuss. Wir essen ihn am liebsten klassisch, aber auch süß und warm mit Eis ist er super lecker. Natürlich schmeckt uns der Pumpkin Pie jedoch auch in vielen anderen Varianten.

Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über deinen Kommentar. Guten Appetit wünscht euch das Selbstversorgerland!
Produkt-Tipps: Kuchen

1 Kommentar

  1. Tolles Rezept, vielen Dank dafür. Schmeckt super und ist nicht so aufwendig wie ich vorab gedacht hatte. Dies Jahr schauts aus als das wir sehr viel Hokaidos haben werden. Also wars fei nicht das letze Mal das es diesen Kürbiskuchen bei uns gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart