Printengewürz

Printengewürz Rezept – für echte Aachener Printen

Das Printengewürz Rezept ist einfach herrlich festlich sowie weihnachtlich aromatisch! Es ist ein sehr edles Weihnachtsgewürz und darf im Advent nicht fehlen.

Printengewürz selber machen – Vielfältig, würzig & aromatisch

Die eine Mischung für ein Printengewürz gibt es nicht. Denn die Rezepte unterscheiden sich je nach Region. Auch einzelne Bäcker machen ein Geheimnis aus ihrem Gewürz Rezept. Sogar in einigen Familien wird das eigene Rezept heute noch von Generation zu Generation weitergegeben. Unser Mischung ist ein original Aachener Printengewürz Rezept. Echte Aachener Printen sind jedoch regional geschützt. Sprich, nur wenn die Printen aus Aachen und Umgebung kommen, sind es original Aachener Printen. Doch nicht nur in Aachen haben Printen und das verwendete Gewürz eine lange Tradition.

Printengewürz Rezept – Weihnachtsaroma seit über 500 Jahren

Ab dem 15 Jahrhundert begannen Kupferschläger mit der Herstellung von Kupferformen für Gebildbrote aus Lebkuchenteig. Doch auch Model (Formen) für Springerle und Spekulatius stellten sie her. Frühe Printen, und auch das Printengewürz und Lebkuchengewürz, gibt es vermutlich bereits seit dieser Zeit. Ab dem 18. Jahrhundert perfektionierten Aachener Bäcker das Printengewürz und das Printenrezept. Die Ingredienzien im Gewürz waren damals extrem teuer. Solch exotische und aromatische Gewürze waren dem Adel sowie reichen Händlern, Kaufleuten und edlen Bürgern vorbehalten. Aachener Printen waren also nicht nur köstlich. Sie waren ein wahres Statussymbol. Die Bezeichnung Printe etablierte man für das edle, teure Backwerk um es klar vom gewöhnlichen Lebkuchen abzugrenzen. Auch heute noch sind handgemachte Printen die hohe Schule des Weihnachtsgebäck. Mit dem Original Printengewürz schmecken unvergleichlich aromatisch und würzig.

Printengewürz
Aromatische Zutaten für die Printen Gewürzmischung

Printengewürz – Das kommt rein und so geht’s:

Schwierigkeitsgrad: Leicht
Zutaten:
2 EL Anis, gemahlen
1 EL Zimt, gemahlen
½ EL Kardamom
½ EL (ca. ½ Nuss) Muskat, frisch gerieben
1 EL Koriander
½ EL Nelken
¼ EL Ingwer Pulver‘
½ EL Piment
½ EL (ca. 2 Stück) Sternanis
Zubereitungszeit: 20 Min.

Gewürz für Printen selber machen – Schritt für Schritt

  • Kardamom aus der Schote lösen, dann in den Mörser geben.
  • Anis, Koriander, Piment sowie Nelkenzugeben.
  • Dann alles sehr gründlich im Mörser fein reiben (besser zu lange mörsern, als dass das Gewürz zu grob wird).
  • Anschließend Ingwerpulver und gemahlenen Zimt zugeben.
  • Dann Muskat hinein reiben.
  • Alles gut vermengen.
  • Fertig das aromatische original Gewürz für Aachener Printen!
Printengewürz
Nur frisch geriebener Muskat garantiert das volle Aroma im Printengewürz

Tipp 1: Printengewürz selber machen – Perfekt geeignet für Printenlikör

Die perfekte Ergänzung zu Elisen, Springerle, Butterplätzchen, Linzern, Zimtsterne, Honigkuchen, Lebkuchenpralinen, Bratapfelkuchen sowie anderem Weihnachtsschmaus ist Lebkuchenlikör. Auf die selbe Weise kann man auch Printenlikör selber machen. Der köstliche Sahne Likör passt an jede festliche Tafel. Mit ihm konzentriert man die Aromen aus dem Printengewürz. Das macht den Likör zum vollkommenen Genuss. Aber auch ein kräftiger Schokolikör oder ein cremiger Eierpunsch passt gut zu allem Festlichen. Es muss aber nicht immer Likör sein. Für die Kleinen kann man auch leicht eine heiße Printen Milch zaubern. Die schmeckt mindestens so gut wie der Likör. Nicht nur den Kleinen.

Tipp 2: Printengewürz selbst machen – Macht nicht nur Backwerk lecker & würzig

Der würzige Geschmack von Printen ist nicht nur im Weihnachtsgebäck beliebt. Das Gewürz eignet sich auch gut um Pudding Aroma zu verleihen. Auch Tee und Kaffee bietet sich zum Verfeinern mit dem Gewürz an. Zudem eignet es sich als Topping auf Sahne und allerlei Gebäck. Auch Soßen zu Geflügel lassen sich mit dem Printengewürz festlich würzen.

Tipp 3: Printengewürz – Trocken gelagert wunderbar haltbar

Man kann das Gewürz selber machen und dann sofort zum Backen oder Würzen verwenden. Es ist aber auch sehr gut haltbar. Die Mischung muss man dafür nur trocken und dunkel lagern. Dazu eignet sich z.B. ein kleines Glas mit Verschluss, dass man vor Licht geschützt lagert. Auch eine gut schließende Dose aus Blech ist geeignet. So behält das Gewürz viele Monate sein volles Aroma.

Viel Freude mit dem eigenen Printengewürz wünscht euch das Selbstversorgerland! Bei Fragen oder Anregungen freuen wir uns auf deinen Kommentar.
Produkt-Tipps: Gewürze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart