Kartoffeln anbauen

Kartoffeln anbauen – Der Tausendsassa im Garten

Kartoffeln anbauen ist einfach und zudem sehr ertragreich! Die Kartoffel (lat. Solanum tuberosum) ist in der Küche ein sehr beliebtes Gemüse, welches unter der Erde, die leckeren Knollen bildet. Daher kennt man die Kartoffel auch unter dem Namen Erdapfel.

Kartoffeln anbauen – Historische Knolle aus Amerika

Ihren Ursprung hat die Pflanze in Südamerika. Dort hat man sie, bereits lange bevor sie ihren bis dato nicht bekannten Weg im 16. Jahrhundert nach Europa fand, kultiviert. Mittlerweile wird die Knolle bis auf die tropischen oder arktischen Regionen weltweit angebaut. Ein entfernter, nach wie vor beliebter, Verwandter ist die Süßkartoffel.

Kartoffeln anbauen – Ertragreiches Grundnahrungsmittel

Wie die Tomate und Paprika gehört die Kartoffel zu den Nachtschattengewächsen. Bis zu 1 Meter aufrecht oder kletternd wächst die Pflanze heran. Dabei bildet sie knapp unterirdisch ein Netz von Wurzeln mit den begehrten Knollen. Kartoffel anbauen ist sehr ertragreich. Zwar hängt der Ertrag von der Sorte, dem Boden und dem Klima ab, aber lohnenswert ist Kartoffeln anbauen immer. Bei guten Bedingungen sind Ernten bis zu 3kg der pro m² zu erzielen. Es gibt auch Berichte von bis zu 5kg pro m². Aus Erfahrung ist bei biologischem Anbau ein Ertrag von 2 bis 2,5kg pro m2 a 5 Kartoffelpflanzen realistisch. Kartoffeln anbauen sollte jeder in seinem Garten. Denn sie sind ein tolles, pflegeleichtes, ertragreiches und gut lagerfähiges Nahrungsmittel.

Kartoffeln anbauen – Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Schwierigkeitsgrad: Leicht
Ort: Garten
Aussaat:Freiland: Mitte April bis Mitte Mai
Ernte: Ab Juni/ Juli (je nach Sorte)

Kartoffeln anbauen – Ein Leben ohne Kartoffeln ist möglich, aber sinnlos!

Der Verbrauch der Kartoffel ist in deutschen Küchen seit Mitte des 20. Jahrhunderts um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Allerdings findet sie nach und nach in Form von verarbeiteten Produkten ihren (Um-)Weg auf den Teller. Als Chips, Pommes, Kroketten, Stärke und Trockenflocken. Dabei ist die Kartoffel frisch gekocht gegenüber der Nudel oder dem Reis eine deutlich kalorienärmere Alternative. Der Anteil von Eiweiß ist ggü. anderen pflanzlichen Lieferanten von Protein am höchsten.

Kartoffeln anbauen – Vielseitiger Tausendsassa

Die Kartoffel ist aber nicht nur ein Nahrungsmittel. Sehr stärkehaltige Sorten verarbeitet man heute z.B. auch zu Ethanol. Kaum eine andere Pflanze ist so vielseitig wie die Kartoffel. Daher ist das Kartoffeln anbauen nicht nur bei Landwirten so populär. Denn die Knollen sind echte Tausendsassa!

Kartoffel Ernte
Der Lohn beim Kartoffeln anbauen – Knollen der verschiedenen Sorten

Kartoffeln anbauen – Eine Kartoffel für jeden Zweck

Weltweit über 5.000 kultivierte Sorten werden nach Reifezeit und Anwendung unterschieden. Die Reifezeit ist in Frühe (90 -110 Tage), Mittlere (120 – 140 Tage) und Späte (140 – 160 Tage) unterteilt. Die Verwendung wird wie folgt klassifiziert. Speisekartoffeln – mehlig kochend oder fest kochend. Veredlungskartoffeln – Pommes Frites und Chips, usw..  Wirtschaftskartoffeln – hoher Stärkegehalt für die Industrie. Futterkartoffeln – für die Mast. Sowie Pflanzkartoffeln – für den Anbau. Zudem werden die Sorten noch nach Form der Knollen, Schalen- und Fleischfarbe, Oberfläche und Gehalt an Stärke unterschieden. Kartoffeln anabauen ist inzwischen ein komplexer Wirtschaftszweig. Für Gärtner entscheidend ist auf gute, bewährte, schmackhafte und lagerfähige Sorten zu setzen. Dazu zählen unter Anderem die Folgenden.

Köstliche Vielfalt beim Kartoffeln anbauen

Kartoffeln anbauen – Frühe Sorten:
Solist (gelb, festkochend, sehr früh) Anabelle (gelb, festkochend,  sehr früh) (gelb, festkochend, sehr früh) (gelb, vorwiegend festkochend, sehr früh)
(gelb, vorwiegend festkochend, früh) (gelb, festkochend, früh) Sieglinde (gelb, festkochend, früh) Belana (gelb, festkochend, früh)
Kartoffeln anbauen – Mittel Sorten:
Blue Congo (violett-blau, mittelfrüh, mehlig kochend) (gelb, mehlig kochend, mittelfrüh) Bernina (gelb, festkochend, mittelfrüh) (gelb,vorwiegend festkochend,mittelfrüh)
(gelb, festkochend, mittelfrüh) Blaue St. Galler (violett-blau,orwiegend festkochend, mittelspät) La Ratte (gelb, festkochend, mittelspät) Agria (gelb, festkochend, mittelspät)

 

Kartoffeln anbauen – Späte Sorten:
(gelb – zart rosa, eher mehligkochend, mittelfrüh bis spät Holl. Erstlinge (mehligkochend, mittelfrüh bis spät (gelb, vorwiegend festkochend, spät) Blaue Elise (violett – blau, festkochend, spät)
Afra (gelb, mehligkochend, spät) (gelb, vorwiegend festkochend, spät) Holl. Erstlinge (gelb, sehr mehlig, spät) (gelb, mehligkochend, spät)

Kartoffeln anbauen – Pflegeleichte Ertragswunder

Kartoffel Pflanze
Vitale Pflanzen beim Kartoffeln anbauen

Kartoffeln anbauen – Das Wichtigste auf einen Blick

Lockerer tief umgegrabener Boden
Je dichter die Bepflanzung, desto kleiner die Knollen
Viel Licht und gute Düngung

Kartoffeln anbauen – Guter Boden – Gute Ernte

Kartoffeln anbauen ist einfach und ertragreich. Der Anbau im eigenen Garten erfordert zudem lediglich eine gute Bearbeitung des Bodens. Nach der Aussaat, also den Setzten der Saatkartoffeln, benötigen die Pflanzen nur noch sehr wenig Pflege. Auch das macht den Anbau im Selbstversorger Garten sehr attraktiv.

Kartoffeln anbauen – So einfach geht’s

  • Um im gleichen Jahr noch ernten zu können, verwendet man für die Aussaat der Kartoffeln, Knollen von der letzten Ernte.
  • Für die Aussaat keimt man die Kartoffeln am besten vor oder bringt sie Stimmung zum Keimen. Richtig vorgekeimt sind sie allerdings resistenter gegen Krankheiten und die Pflanzen liefern ca. 20% mehr Ertrag.
  • Zum Vorkeimen drückt man die Kartoffeln einfach zur Hälfte in eine Kiste mit gereiften Kompost oder Erde. Das Keimen der Knollen beginnt bei Licht und Temperaturen über 10 Grad. Das kennt man auch von einer zu langen oder falschen Lagerung, wenn sie ungeplant keimen.
  • Ebenfalls zum Vorkeimen geeignet ist es, die Knollen in einen leicht angefeuchteten Eierkarton zu sortieren. Stellt man diesen an einem warmen und zudem hellen Ort auf, setzt die Keimung quasi unmittelbar ein.
  • Mit dem Vorkeimen der Saatkartoffeln kann man bereits Mitte Februar beginnen.
  • Den Boden in den man die Knollen pflanzt, tief umgraben und gut lockern. Denn sie wurzeln tief!
  • Vorgekeimte Knollen kann man ab 8 Grad Temperatur des Bodens ins Freiland setzen. Ist es kälter verlängert sich das Wachstum. Wichtig: Kein Frost mehr! Denn den vertragen die Knollen nicht.
  • Die Knollen werden ca. 10 cm tief in die Erde gesetzt.
  • Je nachdem wie groß die Knollen werden sollen, kann man den Abstand der Pflanzen in der Reihe zwischen ca. 25 – 45 cm variieren.
  • Beim Kartoffeln anbauen sind 4 bis 6 pro m² ideal!

Kartoffeln anbauen – zwei Kniffe für robuste Pflanzen und satten Ertrag

  • Die Kartoffel ist recht empfindlich gegenüber Pilzerkrankungen wie Mehltau und einigen bakteriellen sowie viralen Krankheiten. Dazu sind die Knollen  beliebt bei Schädlingen, vom Kartoffelkäfer bis zur Feldmaus. Daher sollte man das Feld nach dem Kartoffeln anbauen für 3 Jahre nicht mit den Knollen bestellen. In den folgenden Jahren sollte man am ehemaligen Pflanzort  nur schwach zehrende Pflanzen wie z.B. Erbsen und Bohnen anbauen. Denn diese laugenden den Boden nicht weiter aus.
  • Gute organische Düngung, z.B. mit Kompost und liebt die Kartoffel und macht sie kräftiger. Zudem ist das Kartoffeln anbauen ist mit gutem Boden und guter Düngung noch ertragreicher.
  • Kartoffeln bilden viele Blüten. Die Bestäubung dieser ist jedoch nicht nötig um Knollen zu bilden. Dennoch locken sie viele Bienen und andere fliegende Insekten an. Ein Insektenhotel im Selbstversorger Garten sorgt immer für viele fleißige Helfer und gute Erträge!

Kartoffeln anbauen – Ist auch etwas für’s Auge

Kartoffel Blüte
Die schönen Blüten der Kartoffel sind auch bei Bienen sehr beliebt

Tipp 1: Kartoffeln anbauen – Der Dammaufbau

Wer kennt nicht die typischen Kartoffel Felder mit den Hügeln und Furchen. Dieser Dammaufbau sorgt dafür das der Boden beim Kartoffeln anbauen automatisch lockerer ist. Zudem verhindert er zu viel Nässe und erleichtert der Pflanze das Wachstum unter der Erde. Darüber hinaus erleichtert der Damm die Ernte. Doch das ist nicht genug. Der Damm steigert den Ertrag beim Kartoffeln anbauen insgesamt jedoch gewaltig. Besonders dadurch das die größere Oberfläche im Sommer mehr Wärme aufnimmt und über Nacht speichert. Das Anhäufeln ist beim Kartoffeln anbauen also in jeder Hinsicht sinnvoll.

Tipp 2: Kartoffeln anbauen – Und richtig lagern

Kartoffeln anbauen hat schon viele Familien über harte Winter gebracht und vor Hunger bewahrt. Denn großer Vorteil der Kartoffel ist, das man sie bei richtiger Lagerung noch lange nach der Ernte verzerren kann. Das Wichtigste beim Kartoffeln richtig lagern ist Dunkelheit. Liegen die Knollen im Hellen, werden sie grün und man sollte sie nicht mehr essen. Dazu sollte der Ort kühl (max. 10 Grad) und mit hoher Luftfeuchtigkeit (60%) sein. Eine gute Durchlüftung ist jedoch sehr wichtig um Schimmel zu vermeiden. Kartoffeln lagern lieber allein ohne Nachbarn wie dem Apfel.

Tipp 3: Kartoffeln anbauen – Und Saatkartoffeln selber machen

Kartoffeln anbauen und Setzkartoffeln selber machen kann wirklich jeder! Alles über Saatkartoffeln findet ihr in unserem gesonderten Beitrag zum Thema.

Das Beste zum Schluss: Die Ernte

Die Erntezeit beginnt beim Kartoffeln anbauen, je nach Sorte und Aussaat, bereits ab Juni. Ernte reife Pflanzen werden welk sowie braun und fallen in sich zusammen. Dann ist die perfekte Zeit zum Ernten der tollen Knollen gekommen.

Immer reichlich Kartoffeln im Keller wünscht euch das Selbstversorgerland!
Produkt-Tipps: Kartoffelanbau

Kartoffeln: für den Hausgarten (Garten kurz & gut) (Taschenbuch)


Autor:  Brunhilde Bross-Burkhardt, Christine Weidenweber
Neu ab: 0 Ausverkauft
kaufe jetzt

Kartoffelgabel Gabel Kartoffel Drahtgabel Kohlengabel 10 Zinken ohne Stiel K114


Eigenschaften: 
  • 10 Zinken
  • Arbeitsbreit 27,5 cm, Länge 36 cm
  • Material Stahl
  • Farbe: grün
  • Stieldülle mit einem Durchmesser von ca. 38 mm

Neu ab: EUR 20,40 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

BALDUR-Garten Blaue Pflanz-Kartoffel“Vitelotte“, 25 Knollen Pflanzkartoffeln


Eigenschaften: 
  • Liefergröße: Beutel 25 Knollen
  • Ab sofort können Sie aus Ihrem eigenen Garten die neue blau-violette Pflanzkartoffel ernten!
  • Mittelfrühe Sorte, sehr gut im Geschmack. Rarität!
  • Standort: Sonne bis Halbschatten,Pflanzabstand: 35 cm
  • Wasserbedarf: gering – mittel,einjährig

Neu ab: 0 Ausverkauft
kaufe jetzt

KAS Rinderdung 100% Organischer Naturdünger Gartendünger (25kg)


Eigenschaften: 
  • organischer Naturdünger für alle Bereiche
  • Langzeitwirkung
  • praktisch pelettiert
  • NPK 2,7 – 3,1 – 5,0

Neu ab: EUR 19,95 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Kartoffel Bamberger Hörnchen


Eigenschaften: 
  • Inhalt:0,5kg
  • Gourmet-Kartoffel Bamberger Hörnchen
  • festkochend
  • mittelfrüh
  • Kartoffelsorte des Jahres 2008

Neu ab: 0 Ausverkauft
kaufe jetzt

Dehner Bio Dünger, Hornmehl, für Balkon- und Gartenpflanzen, 5 kg, für ca. 50 qm (Gartenartikel)


Eigenschaften: 
  • 100 % natürlicher Stickstoff-Dünger
  • mit 13 % gebundenem Stickstoff
  • optimal für Balkon- und Gartenpflanzen
  • schnelle Wirkung
  • Bioqualität exklusiv von Dehner

Neu ab: EUR 19,37 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Kartoffeln: Herkunft, Heilwirkung und Rezepte (Taschenbuch)


Autor:  Frank Löser, Evemarie Löser
Neu ab: EUR 8,95 EUR Auf Lager
kaufe jetzt
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart