Physalis

Physalis anbauen – Südamerikanische Vitaminbombe

Physalis anbauen ist einfach lecker! Andenbeeren oder Andenkirschen. Aber auch Kapstachelbeere, Peruanische Blasenkirsche, Awaymantu und Perukirsche. Tomatillo, Tomate Silvestre, Waldtomate, Guchavo, oder auch Bolsa de Amor (Liebeskirsche) nennt man sie ebenfalls. Unter all den Namen kennt man die Physalis, der Kurzform ihres botanischen  lat. Physalis peruviana nach. genannte Lampignon Frucht.

Physalis anbauen – Andenbeeren eine Exotin für jeden Garten

Gekeimte Andenbeere
Gekeimte Andenbeere

Physalis anbauen – Winterharte Vitaminbomben

Mit ca. 43mg/ 100g sind Andenkirschen reich an Vitamin C. Aber auch Vitamin B1, Provitamin A und Eisen liefern die schmackhaften Blasenkirschen aus Peru. Als südamerikanische Pflanze, die wie ihr Name schon sagt in den Anden zu hause ist, sind Physalis relativ Klima unempfindlich. Die Pflanzen erreichen je nach Standort Größen von 50 bis 220cm und sind mehrjährige Pflanzen. In Nordeuropa können sie erfahrungsgemäß jedoch nur geschützt draußen überwintern. Das hängt jedoch stark von der Region und der härte sowie Länge des Winters ab. Im milden Westen und Südwesten von Deutschland überstehen Physalis normale Winter auch ungeschützt gut. Im Kalten Norden und Osten, sowie im Voralpenraum muss man sie hingegen vor Frost schützen.

Physalis anbauen – Winterharte Vitaminbomben

Zum Überwintern, der in Kübeln gepflanzten Physalis, holt man die Pflanzen vor dem ersten Frost in ein kühles Winterlager. Idealerweise einen hellen Wintergarten mit 5 bis 10°C. Eine Überwinterung im Haus ist nur möglich, wenn der Standort keiner warmen Luft ausgesetzt, jedoch Hell und Frost frei, ist. Draußen umwickelt man den Kübel mit Stroh und Jute. Die Pflanze schützt man zudem mit einem Fleece und stellt sie an einen vor Wind und Regen geschützten Ort. Z.B. unter einen Dachüberstand an eine Mauer.

Junge Andenbeeren-Pflanze im Frühbett zum Schutz vor Frost.

Physalis anbauen – Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Ort: Garten, Balkon
Aussaat: März – April
Freiland: Mai
Ernte: August – Mitte Oktober

Physalis anbauen – Klappt in unseren Breiten wunderbar

Was den Anbau betrifft, so zeigt sich die nahe Verwandtschaft der Andenbeere zu Tomaten. Die leckeren Blasenkirschen zieht man ganz ähnlich auf. Die Ansprüche an Boden und Nährstoffe sind gleich. Zudem ist auch der ideale Standort sehr ähnlich. Die Physalis mögen es hell und warm. Sie lieben viel Wasser ohne das man sie dabei ertränkt und danken dies mit vielen Früchten. Die Lampignon Frucht muss man, anders als Tomaten, jedoch nicht so stark düngen. Hier ist es ausreichend eine gute Erde zu verwenden unter die man 20% Kompost mischt. Zeigen die Pflanzen jedoch gelbliche Blätter im unteren Bereich, kann man einen flüssigen Volldünger geben.

Andenbeeren-Blüte

Physalis anbauen – Abwechslung im Garten

Große Erträge sollte man nicht erwarten. Denn pro Pflanze ist mit 250g bis 500g reifen Früchten zu rechnen. Dennoch lohnt sich die Kultivierung. Denn im Selbstversorger Garten sorgt die Physalis für Abwechslung und ist dabei auch noch extrem gesund.

Physalis anbauen – Das Wichtigste auf einen Blick

Sonniger Standort
Warm und Windgeschützt
Häufig und reichlich wässern
  • Als Wärme und Sonne liebende südamerikanische Pflanzen muss die Physalis hierzulande unbedingt vorgezogen werden. Die Vorzucht erfolgt ab Mitte März auf der warmen Fensterbank oder bei sicherer Frostfreiheit ab Ende April im Frühbeet.
  • Im Mai kann man die Andenkirschen ins Freiland pflanzen. Oder auf großen (mindestens 10, besser 20 Liter) Kübeln auf dem Balkon oder auf die Terrasse stellen.
  • Viel Dünger sorgt bei den Pflanzen für viele Blätter aber nicht für viele Früchte! Daher erst düngen wenn die untersten Blätter ausblassen und gelblich werden.
  • Verwendet man vorgezogene junge Pflanzen und hat einen Pflanzort der warm und sonnig ist, sind Physalis einfach zu kultivieren. Sie eignen sich hervorragend als pflegeleichte, gesunde und leckere Ergänzung für jeden Selbstversorger.

Tipp 1: Physalis selber anbauen – Viel Wasser gleich viele Früchte

Die Bolsa de Amor (Kirschen der Liebe) sind nicht sehr ertragreich. Aber man kann die Fruchtmenge der Pflanzen über die Bewässerung einfach beeinflussen und erheblich steigern. Denn sie lieben viel Wasser. Dabei sollen man die Pflanzen nicht überwässern. Allerdings reagieren die Pflanzen empfindlich auf zu trockenen Boden. Bei reichlicher und regelmäßiger Wässerung steigt die Anzahl der Früchte erheblich. Gut bewässerte Bolsa de Amor Pflanzen bringen an guten Stadtorten ca. 500g und mehr an Ertrag.

Lampignon-Früchte der Andenbeere im Wachstum.
Lampignon-Früchte der Andenbeere im Wachstum.

Tipp 2: Physalis anbauen – Vermehrung über Stecklinge

Die Aufzucht aus Samen braucht jedoch auch bei der Andenbeere ihre Zeit. Wer eine Pflanze überwintert, kann aus ca. 10-15cm langen Schnittstücken der Seitentriebe, jedoch im Frühjahr ab Mitte März Stecklinge ziehen. Die Schnittstücke steckt man dafür zu ca. einem Drittel in Anzuchterde. Dann bewurzelt man sie an der warmen Fensterbank. So ist es möglich bereits am April sehr kräftige Pflanzen an geschützten Orten heranwachsen zu lassen. Dadurch kann man früher im Jahr einen größeren Ertrag erzielen.

"<yoastmark

Tipp 3: Physalis – Vor dem schmierigen Vielfraß schützen

Nacktschnecken fressen gern junge Andenbeeren. In einer Nacht kann eine kleine Pflanze leicht den Schnecken zum Opfer fallen. Daher ist der Schutz vor Schnecken und die Schnecken Bekämpfung absolut zu empfehlen! Für Pflanzen in Kübeln ist Kupferband rund um den Topf und Schnexagon sehr gut geeignet. Das Gemüsebeet schützt man effektiv mit einem Schneckenzaun und Schnexagon.

Tipp 4 : Physalis Pflanzen – Gute Nachbarn in Mischkultur

Die Physalis ist ein guter Nachbar für Erdbeeren und Tomaten. Ebenso für Zucchini, Karotten, Radieschen, Kürbis, Weißkohl, Zwiebeln, Brokkoli, Rote Beete und Gurken. Aber auch als Nachbar von Fenchel, Steckrüben, Kopfsalat, Feldsalat, Spinat, Paprika, Rosenkohl, Staudensellerie, Blumenkohl, Aubergine und Kohlrabi eignet sie sich! Dill, Rosmarin, Lavendel, Strauchbasilikum und Lorbeer zieht Nützlinge an. Das macht blühende Pflanzen zum den idealen Nachbarn von einem Insektenhotel.

Das Beste zum Schluss: Die Ernte

Reif sind die Früchte, wenn die Lampignonhüllen nicht mehr vital und grün sind, sondern trocken, gelb bräunlich und pergamentpapier artig. Dann sind die Früchte auch im inneren der Hülle gelb-orange und schmecken nicht sauer.

Viele süß-saure Physalis wünscht Euch das Selbstversorgerland! Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über deinen Kommentar.
Produkt-Tipps: Andenbeeren

Exotische Früchte selbst ziehen (Taschenbuch)


Autor:  Gabriele Lehari
Neu ab:EUR 7,95 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

Bobby-Seeds BIO-Samen Andenbeere Schönbrunner Gold Portion


Eigenschaften: 
  • Physalis peruviana
  • Die Ernte erfolgt ab August bis zum Frost
  • 1 Portion reicht für etwa : 20-25 Pflanzen

Neu ab:EUR 2,95 EUR Auf Lager
kaufe jetzt

eastwest pflanzkübel Runder Pflanzeinsatz Ø26x H24cm aus Kunststoff für Fiberglaskübel, mit Bewässerungssystem


Eigenschaften: 
  • Praktischer Einsatz aus Kunststoff für Fiberglaskübel, mit Bewässerungssystem
  • kein Übergießen mehr
  • versorgt die Pflanze verlässlich mit Wasser
  • Größe: Ø26x H24cm
  • Eastwest – 12 Jahre Erfahrung in Blumenkübeln

Neu ab:0 Ausverkauft
kaufe jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.